WERBUNG

Samstag, 26. Dezember 2009

VORSCHAU 2010

Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht die letzten Wochen so viele Weihnachtsplätzchen Rezepte und Videos zu posten - das Feedback war unglaublich! Ich hoffe im neuen Jahr Euch viele weitere Rezepte zeigen zu können.
Hier ein kleiner Vorgeschmack darauf was Euch im neuen Jahr erwartet:




Montag, 21. Dezember 2009

POM-BÄR: 3 Sorten sind glutenfrei!


aktuelles UPDATE (30.08.2012): Pom-Bär Original mit der Chargennummer LA 203.24A, Mindesthaltbarkeitsdatum 17.12.2012 kann trotz „Glutenfrei“ Kennzeichnung geringe Mengen Gluten enthält. "Kunden mit einer Glutenunverträglichkeit werden gebeten, das Produkt nicht zu verzehren und an den Einzelhändler zurück zu geben oder (unfrei) – unter Angabe des Absenders – an folgende Adresse zu schicken. Selbstverständlich wird die gekaufte Packung ersetzt." (via FOCUS)
...
Verbraucher: Verbraucherinformation: Wichtige Information für POM-BÄR Kunden mit Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/diverses/verbraucher-verbraucherinformation-wichtige-information-fuer-pom-baer-kunden-mit-glutenunvertraeglichkeit-zoeliakie_aid_808250.html
...
Verbraucher: Verbraucherinformation: Wichtige Information für POM-BÄR Kunden mit Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/diverses/verbraucher-verbraucherinformation-wichtige-information-fuer-pom-baer-kunden-mit-glutenunvertraeglichkeit-zoeliakie_aid_808250.html

Laut der Pom- Bär Homepage (unter PRODUKTE) sind folgende Produkte gluenfrei:
  • Pom-Bär Original
  • Pom-BärPizza
  • Pom-Bär Ketchup
!!! ACHTUNG - die Pom-Bär Frits mit Ketchup sind NICHT glutenfrei.



Samstag, 19. Dezember 2009

REZEPT: glutenfreie Zimtsterne


Fast hätte ich das Rezept für Zimtsterne vergessen.... 
eines der Plätzchensorten die sich ganz einfach glutenfrei zubereiten lassen.

Freitag, 18. Dezember 2009

REZEPT: glutenfreie Dominosteine

Als ich vor ein paar Wochen überlegt habe welche Plätzchen ich dieses Jahr versuchen werde für Weihnachten glutenfrei zu machen, hätte ich nicht gedacht dass Dominosteine dabei sein werden. Nachdem es aber wirklich kein allzu großer Aufwand war und Sie zudem wirklich fantastisch schmecken- musste ich sie in die Liste aufnehmen!!!

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:
4 Eier
200g Zucker
100g Haselnüsse
50g gemahlene Mandeln
150g glutenfreies Mehl für Kuchen oder Kekse (z.B. Dr. Schär "Mehl Mix C")
2 TL Backpulver
3 EL Kakao
jeweils 1 Msp. Nelke, Piment und Zimt
Salz

ZUBEREITUNG TEIG
Eier, Zucker und Salz schaumig rühren. Zimt, Nelke und Piment (siehe Video) dazu.
Kakao, Nüsse, Mehl und Backpulver in einer separaten Schüßel verrühren und langsam dazugeben. Am besten in einer Brownie Form, mit Backpapier ausgelegt, füllen und auf 200° für ca. 15-20 Minuten backen. Auf einem Gitter mind. 30 Minuten abkühlen lassen und waagrecht durschneiden.

FÜLLUNG
400g Quittengelee
400g Marzipan
200g Puderzucker

ZUBEREITUNG FÜLLUNG
Gelee in einem Topf, bei geringer Hitze, rühren bis es flüßig wird. Marzipan mit Puderzucker verkneten und ausrollen (gleichgroß wie Teigplatten). 1/2 vom flüßigen Gelee auf unterer Teigplatte verstreichen- antrocknen lassen- Marzipanplatte draufsetzen- mit anderen 1/2 vom Gelee bestreichen und obere Teigplatte draufsetzen. Teig in kleine eckige Stücke zerschneiden.

GLASUR
300g Kuvertüre

ZUBEREITUNG KUVERTÜRE
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
Entweder mit Pinsel bestreichen oder in Schokolade tauchen!


    Noch mehr glutenfreie Plätzchenrezepte:

        Mittwoch, 16. Dezember 2009

        REZEPT: glutenfreie Spitzbuben



        Spitzbuben gehören zu meinen absoluten Lieblingsplätzchen in der Adventszeit. Wenn sie nicht so lästig wären zu backen, würde ich von November bis Dezember nix anderes essen. :-) Nachdem ich dieses Rezept seit nun fast fünf Jahren jedes Jahr neu erprobt habe, ist es mitterlweile ein Kinderspiel. Der Teig ist der gleiche wie für die glutenfreien Mürbeteig Plätzchen und dann braucht man nur noch Gelee/Marmelade und Puderzucker.

        Dienstag, 15. Dezember 2009

        DELICARDO FOODCARDS - beruhigt essen gehen!


        Hier ein Beispiel für eine DELICARDO Foodcard (hier mit Nuss-Allergie):

        -> auf der Vorderseite befinden sich alle Inhaltsstoffe/Lebensmittel die NICHT (-) enthalten sein dürfen

        -> auf der Rückseite können Inhaltsstoffe/Lebensmittel welche erlaubt (+) sind eingetragen werden



        Gibt man im Foodcard Konfigurator "Glutenunverträglichkeit" an, erhält man folgendenen Vorschlag für ERLAUBTE/NICHT ERLAUBTE Inhaltsstoffe:

        Montag, 14. Dezember 2009

        REZEPT: weihnachtliches Schokoladenbrot

        Schokoladenbrot ist zwar theoretisch nicht kein Plätzchen, dennoch jedes Jahr zu Weihnachten ein wahrer Genuss und gehört bei uns einfach dazu. Dieses Rezept habe ich vor einigen Jahre von meiner Tante bekommen. Zwar waren damals 100g Weizenmehl enhalten, diese habe ich jedoch ganz einach mit 50g Mandeln und 50g Kartoffelmehl (Reismehl geht auch) ersetzt. Das Ergebnis ist identisch und jedes Jahr ein Hit!



        ZUTATEN
        6 Eier
        250g Zucker
        500g Butter
        250g Blockschokolade
        50g Kartoffelmehl
        50g gemahlene Mandeln
        250g Haselnüsse
        ca. 300g Kuvertüre

        ZUBEREITUNG
        Butter und Blockschokolade in einem Topf erhitzen bis es flüßig ist -> abkühlen lassen. Eier und Zucker schaumig schlagen und die Mandeln, Nüsse und Kartoffelmehl hinzugeben. Abgekühlte Butterschokolade zuletzt untermischen. In einer Brownie Form oder auf einem Blech Backpapier ausgelegen und ca. 20-30 Minuten auf 180° backen. Abkühlen lassen, Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und verteilen. Erneut abkühlen lassen (1-2 Stunden) und in kleine Stücke schneiden & genießen!!!


          Noch mehr glutenfreie Plätzchenrezepte:

                Sonntag, 13. Dezember 2009

                glutenfreie Weihnachtsplätzchen 2009


                Dieses Jahr hab ich zum ersten mal glutenfreie Weihnachtsplätzchen zur Weihnachtszeit verschickt. Die Plätzchen hab ich in Plastiktütchen gepackt und mit einer roten Schleife zugemacht. Die Tütchen gibt es mit verschiedenen Weihnachtsverzierzngen und zur Weihnachtszeit in vielen Drogerien oder Schreibwarengeschäften erhältlich.

                REZEPT: glutenfreie Vanillekipferl


                Mit diesen (glutenfreien) Vanillekipferln habe ich mir dieses Jahr wahrscheinlich selbst die größte Freude gemacht! Der Geschmack und die Konsistenz ähneln einem "normalen" Vanillekipferl ungemein. Ich bin davon ausgegangen, dass ich mindestens 3-4 Testversuche benötige um die optimale Zusammenstellung hinzubekommen... zum Glück hat es schon beim zweiten Anlauf geklappt!!!

                Samstag, 12. Dezember 2009

                Sind glutenfreie Weihnachtsplätzchen zu teuer?

                Alle glutenfreien Weihnachtsplätzchen aus dem Internet bestellen, wäre eine ziemlich kostenintensive Angelegenheit. Aus dem Anlass dachte ich rechne ich Euch mal vor wie günstig es eigentlich ist glutenfreie Plätzchen selbst zu machen. 

                Für die glutenfreien Plätzchen müssen meist 1-3 Zutaten ersetzt werden - bei Makronen beispielsweise muss rein gar nichts am Rezept verändert werden! Mit einem Kilogramm Mehl kann ich ca. 50 Spitzbuben, 100 Vanillekipferl, 75 Schwarz-Weiss-Gebäck-Stücke und 100 Mürbeteigplätzchen backen -> ca. 325 Plätzchen.
                -> 1kg glutenfreies Mehl für Plätzchen (ich nehme Dr. Schär Mehl "Kuchen & Kekse") kostet ca. €3,50
                -> 1kg normales Weizenmehl kostet €0,49.

                FAZIT: 325 glutenfreie Plätzchen kosten ca. €3 mehr - kauft man diese in einem Online-Shop oder Reformhaus zahlt man €3 für eine kleine Packung!!! Wer wirklich gar keine Zeit fürs Backen hat, wird von mir verschont. Wer jedoch Zeit hat, sollte sich einen Ruck geben und wenigstens ein einfaches Plätzchen-Rezept ausprobieren. 


                REZEPT: glutenfreies Schwarz-Weiss-Gebäck


                ZUTATEN
                150g Dr. Schär Mehl "Kuchen & Kekse"
                100g gemahlene Mandeln
                150g Zucker
                125g Butter
                1 Ei
                1 Vanilleschote (oder 1 Päckchen Vanillezucker)

                Für den dunklen Teig:
                ca. 15g Kakao
                1 EL Puderzucker
                evtl. 1 EL Milch

                ZUBEREITUNG
                Das Mehl in eine Schüßel geben und eine Mulde in der Mitte formen. In die Mulde den Zucker und das Ei geben. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und außenrum verteilen und die Mandeln auf der gesamten Oberfläche verteilen. Mit den Händen alles gut durchkneten, bis sich eine weiche, runde Kugel formen lässt. Den Teig halbieren und die eine Hälfte in Alufolie kalt stellen. Mit der anderen Hälfte die Zutaten (Kakao, Milch und Puderzucker) hinzugeben und erneut gut durchkneten bis eine einheitliche Farbe entsteht -> ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Teig im Schachbrettmuster zu einer Wurst formen, zuschneiden und für ca. 8-10 Minuten auf 175°C im Ofen backen.


                Wie so ein Schachbrettmuster zugeschnitten werden kann, zeige ich Euch im Video:
                 

                Donnerstag, 10. Dezember 2009

                REZEPT: glutenfreier Lebkuchen

                Klassischer Elisenlebkuchen wird ohne Mehl hergestellt, dies heißt leider nicht dass der im Supermarkt erhältliche Elisenlebkuchen glutenfrei ist. Darauf verzichten möchte ich aber auch nicht.... Es gibt verschiedene Hersteller die glutenfreien Lebkuchen für ca. €4 anbieten, der auch wirklich sehr lecker ist, aber viel zu teuer!!! Wer es verträgt, kauft sich ein "fertiges" Lebkuchengewürz z.B. von OSTMANN, Inhalt: Orangenschalen, Koriander, Zitronenschalen, Sternanis, Fenchel, Muskatblüte, Muskatnuss, Nelken, Cardamon und Spuren von Senf u. Sellerie.

                ZUTATEN:
                150g gemahlene Haselnüsse
                100g gemahlene Mandeln
                50g Reis-, Kartoffel- oder Tapiokamehl
                40g Walnüsse
                50g ganze Haselnüsse
                30-70g Marzipan (je nach Wunsch)
                3 Eier
                75g Zucker
                3 EL Agavensirup (oder plus 50g Zucker)
                3 EL Honig
                1/2 TL Orangenaroma (oder geriebene Orangenschale)
                2-3 TL Lebkuchengewürz

                ZUBEREITUNG:
                Eier mit Zucker schaumig schlagen. Agavennektar, Honig und Orange hinzugeben. Walnüsse und Haselnüsse (z.B. in einer Plastiktüte oder Tuch mit einem Schnitzelklopfer) klein hacken. Marzipan zu einer Teigwurst rollen und in kleine Stücke schneiden. In einer zweiten Schüßel gemahlene Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Marzipan und Lebkuchengewürz verrühren und langsam dem Ei-Zucker-Gemisch zufügen. Zum Schluß das Reis-, Kartoffel- oder Tapiokamehl unterrühren. Schüßel mit Alufolie abdecken und ca. 6 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Backpapier auf einem Backblech auslegen und eine Waage dazustellen, damit alle Stücke gleichgroß und gleichdurch sein werden. Jeweils 20-25g Teig zu einer Kugel formen und auf dem Backblech verteilen. -> glutenfreie Oblaten sind online oder im Reformhaus erhältlich -> ich verzichte aber auch öfters darauf! Bei 175° ca. 15-20 Minuten im Ofen auf 3/4 Höhe (vorletzte Schiene) backen. Ca. 1 Stunde abkühlen lassen und nach Belieben mit Schokolade oder Zuckerguß glasieren.

                REZEPT: glutenfreie Mandel-Nuss-Makronen


                Diese Mandel-Nuss-Makronen sind vor zwei Jahren bei einem Versuch Zimtsterne zu backen entstanden. Es ist prinzipiell das gleiche Rezept, außer dass ein Eiweiß mehr hinzukommt. Mit etwas Schokolade obendrauf ist es mittlerweile eines meiner Lieblings-Plätzchen. Mache ich auch gerne mal unter dem Jahr, muss ja nicht Weihnachten sein um gute Plätzchen zu backen...

                ZUTATEN
                4 Eiweiß
                150g Puderzucker
                200g gemhalene Mandeln
                100g gemahlene Haselnüsse
                2 TL Zimt


                ZUBEREITUNG
                Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker (am besten durch ein Sieb) nach und nach dazugeben -> dabei sollte eine cremige Maße entstehen. Haselnüsse, Mandeln und Zimt ebenfalls in kleinen Mengen hinzugeben. Den Teig auf Backblechen mit einem Löffel (oder Plastiktüte - siehe Video) verteilen. Auf 170° für 8-10 Minuten in den Ofen. 20-30 Minuten abkühlen lassen und dann gegebenenfalls mit Kuvertüre verzieren.








                Noch mehr glutenfreie Plätzchenrezepte:

                  Dienstag, 8. Dezember 2009

                  Rezept: Schnitzel mit Panade (glutenfrei) - mit Geheimtipp!


                  Eine wirklich gute Schnitzelpanade zustande bringen ist mit oder ohne Mehl nicht immer garantiert. Für mich war es lange ein Kampf mit dem glutenfreien Mehl eine ordentliche Panade auf die Beine zu stellen.

                  So oder so muss das Schnitzel drei Stationen durchlaufen:

                  1. Station: Mehl (glutenfrei: z.B. Dr.Schär "Mehl")
                  2. Station: Ei
                  3. Station: Panade (Schär/SPAR/Hammermüle)

                  Montag, 7. Dezember 2009

                  REZEPT: GLUTENFREIE FLEISCHPFLANZERL/BULETTEN/FRIKADELLEN


                  Da ich noch einige neue Produkte nicht ausprobiert habe, gibt es heute eine Produktvorstellung inklusive Rezept.
                  Es geht um Paniermehl von der SPAR "free from" Produktreihe. Der Unterschied zwischen Dr.Schär/Hammermühle oder weiteren ist bei Paniermehl wirklich minimal.
                  Der Preis ist eventuell ausschlaggebend- bei €3,99 für das von SPAR will ich dann aber auch was sehen!!!

                  Freitag, 4. Dezember 2009

                  Peanut M&M'S - LIMITED EDITION zu Weihnachten

                   
                  Da die PEANUT M&M's zum Glück glutenfrei sind, kaufe ich sie gelegentlich. 
                  Vor zwei Tagen gab es zudem diese Limited- Weihnachts-Edition der Peanut M&M's: bis jetzt hab ich sowas immer nur in Amerika gesehen -> freut mich sehr, da kommt gleich etwas Weihnachtsstimmung auf!

                   


                  Donnerstag, 3. Dezember 2009

                  Dr. Oetker - Allergensuche - glutenfreie Produkte

                  DR. OETKER hat einen Produktfinder für glutenfreie Produkte. 
                  Wählt man glutenfreie Produkte aus allen Bereichen, erhält man insgesamt 187 Produkte.

                  Es wird natürlich darauf hingewiesen dass "geringfügige Spuren von Allergenen und Stoffen, ....auf denselben Produktionsanlagen hergestellten Produkten nicht auszuschließen sind."

                  Mittwoch, 2. Dezember 2009

                  REZEPT: glutenfreie Mini-Mohnschnecken


                  Mini-Mohnschnecken sind zwar keine Plätzchen, jedoch habe ich sie trotzdem in meine TOP 10 GLUTENFREIE WEIHNACHTSREZEPTE aufgenommen. Nicht nur weil es super schnell geht- Vorbereitungszeit ca. 10Minuten/Backzeit 2x ca. 8-10Minuten, sondern weil diese glutenfreien Mohnschnecken einfach so unglaublich lecker sind, dass ich in dem Moment wo ich in eine hineinbeiße schonmal vergesse dass es eine glutenfreie Mohnschnecke ist. Egal ob Winter oder Sommer, dieses Rezept ist einfach und sollte jeder mal ausprobieren!
                  Da ich nicht die Geduld habe einen glutenfreien Blätterteig selber zu machen, kaufe ich ganz einfach den tiefgekühlten von DS4You - Millefoglie. Jetzt noch praktischer als Rolle erhältlich!!! Gesehen bei Globus, Kaufland und METRO. Hier entlang zu meinem Rezept für selbstgemachte Mohnschnecken. 





                  ZUTATEN:
                  1 Packung glutenfreier Blätterteig (hier von DS4You) 
                  1 Eigelb  
                  ca. 100g Puderzucker

                  Für die Füllung: 
                  Milch und Mohn kurz köcheln lassen. Puddingpulver, Butter, Zucker und Zimt verrühren. In die Mohn-Milch einrühren und aufkochen.
                  • 125g Mohn
                  • 1 Packung Vanillepulver
                  • 30g weiche Butter
                  • 500ml Milch
                  • 100g Zucker
                  • Zimt 
                  Wie es jetzt weitergeht, erfahrt Ihr im Video!
                      noch mehr glutenfreie Plätzchenrezepte:

                      SÜßIGKEITEN


                      Eine kleine Auflistung der glutenfreien Süßigkeiten die schon von mir getestet und hier im Blog erwähnt wurden. Viele der Süßigkeiten gibt es im Supermarkt, der Rest ist über diverse Online-Shops oder im Reformhaus erhältlich!  


                      Supermarkt: 

                      Reformhaus/Drogerie/Online-Shops:
                       

                        Dienstag, 1. Dezember 2009

                        Rezept & Video: glutenfreie SPÄTZLE schnell selber gemacht!


                        Da ich mit meiner Spätzlepresse nicht gut klarkomme, habe ich mir vor kurzem eine Art Spätzlebrett mit Teigschaber besorgt, ca. €10. Seitdem gibt es wieder öfters Spätzle. Gestern hab ich aus der einen Hälfte Käsespätzle gemacht und einmal mit brauner Soße.

                        ZUTATEN
                        175-200g Mehl (ich nehme Dr. Schär "Mehl") 
                        2 Eier 
                        150ml Milch 
                        Prise Salz
                        ZUBEREITUNG
                        Eier mit der Milch aufschlagen, Prise Salz dazugeben und mit Mehl mind. 5 Minuten kneten. In einem großen Topf mit Salzwasser die Spätzle pressen oder schaben!