WERBUNG

Mittwoch, 31. Oktober 2012

REZEPT: glutenfreies Spritzgebäck


Den Start der diesjährigen Weihnachtsplätzchenserie macht ein Rezept was gar nicht auf meiner geplanten Backliste stand: glutenfreies Spritzgebäck. Letztes Jahr ist mein Versuch allergikerfreundliches Spritzgebäck selber zu machen so dermaßen gescheitert, dass ich dieses Jahr fast keine Motivation hatte, es erneut anzugehen. Der Teig ist mir nie wirklich gelungen, entweder war er zu flüßig oder viel zu hart. Der Teig muss schließlich nach der Zubereitung für ein Weilchen in den Kühlschrank, danach ist es nur leider fast unmöglich den Teig mit einem Spritzbeutel auszudrücken, besonders wenn man nur einen mittelmäßig großen Aufsatz hat. Also hab ich den kalten Teig in den Beutel gedrückt und 30 Minuten gewartet, damit es etwas wärmer bzw. weicher wird. Siehe da, es hat tatsächlich funktioniert. Wahrscheinlich hab ich letztes Jahr einfach zu lange gewartet und der Teig war zu warm. 

ZUTATEN
220g glutenfreies Mehl (hier: "Kuchen & Kekse" Mix C von Schär)
75g Kartoffelmehl oder Speisestärke
1 TL Backpulver
150g weiche Butter
100g Puderzucker
½ TL abgeriebene Zitronenschale
1 Vanilleschote (oder 1 Päckchen Vanillezucker)
2 Eier
100g Kuvertüre

Montag, 29. Oktober 2012

REZEPT: Linseneintopf


Als gebürtiger Schwabe ist das Verlangen nach Linsengerichten in meiner DNA verankert. Zum Glück sind Linsen glutenfrei! Letztes Jahr im Winter habe ich mich das erste Mal an Linseneintopf gewagt. Wie so oft, war es halb so wild und man braucht nur ein paar wenige frische Zutaten. Am Wochenende war es so kalt, dass ich Lust auf etwas warmes und deftiges hatte. Da ich noch Linsen auf Vorrat hatte, habe ich mich für glutenfreien Linseneintopf entschieden. Beim Aldi hab ich mir Wiener, Kartoffeln und ein Suppengrün gekauft. Damit war der größte Teil der Arbeit überstanden und der Rest lief eigentlich von alleine. 

Mittwoch, 24. Oktober 2012

glutenfreies Flugzeugessen: Business Class

Gestern habe ich Euch glutenfreie Flugzeugessen aus der Economy Class von vier verschiedenen Airlines (Lufthansa, Emirates, Etihad, United und US Airways) vorgestellt. Heute zeige ich Euch von Singapore Airlines und Lufthansa die glutenfreien Gerichte aus der Business Class. Der größte Unterschied zum Economy Class Essen ist einmal, dass alles nicht auf ein Tablet geschmissen wird, sondern auf drei Gänge verteilt wird. Zum anderen habe ich selber Mal bei einer großen Airline gearbeitet und kann somit versichern, dass die Gerichte der Business Class qualtitativ nicht mit denen aus der Economy mithalten können. Wenn das Essen in der gehobenen Klasse pro Kopf wesentlich teurer ist, was bei einem Ticketpreis von durchschnittlich €2500 auch zu erwarten ist, schmeckt dann auch das glutenfreie Essen so viel besser? 
Leider kann ich dies geschmacklich nicht beurteilen, da ich bei beiden Flügen nicht selbst gefolgen bin, sondern ein Bekannter der viel unterwegs ist und so nett war sich zweimal aus Spaß bzw. für den Blog glutenfreies Essen zu bestellen. Natürlich hat er dies für uns dokumentiert! 

glutenfreies Business Class Essen bei Singapore Airlines
gluten free meal business class Singapore Airlines
Vorspeise - Thunfischsalat mit Bonen und Kartoffeln

Dienstag, 23. Oktober 2012

glutenfreies Flugzeugessen: Economy Class Übersicht

Anlässlich der neu gestalteten Reiseseite im Blog und einem Urlaub in New York vor drei Wochen (viele neue Restaurants), habe ich gedacht wäre es vielleicht Mal an der Zeit für einen Artikel über glutenfreies Flugzeugessen. Anfangs war ich dem glutenfreien Flugzeugessen gegenüber sehr skeptisch. 

Info's und Bilder von glutenfreiem Essen in der Business Class und glutenfreiem Essen in der Economy bei Emirates sind neu dazugekommen! 

Wenn man normales Flugzeugessen schonmal gegessen hat, ist es kaum vorstellbar wie ein glutenfreies Essen wohl schmeckt. Da ich bereits ein gutes Jahr bei einer großen Airline gearbeitet habe, weiß ich dass die Special Meals generell besser sind als die normalen Essen. Dies hat zwei Gründe: erstens weil es sorgfältiger zubereitet wird und zweitens weil man sein Essen in der Regel vor allen anderen bekommt. 

Dank eines Lesers, werden in einem nächsten Post zwei glutenfreie Flugzeugessen aus der Business Class vorgestellt: von Lufthansa und Singapore Airlines.

Wie gesagt, Flugzeugessen ist so oder so kein Gaumenschmaus, jedoch wurde ich auch schon positiv überrascht. Man kann sich die Hauptspeise zwar nicht aussuchen, aber in der Regel ist es Fisch oder Hühnchen mit Reis oder Kartoffeln und irgendeinem Gemüse. Dazu gibt es Salat und Dressing. Statt der Nachspeise gibt es Obst und statt Brot bekommt man entweder ole Reiscracker oder Reisbrot, was gar nicht so schlecht schmeckt.

Freitag, 19. Oktober 2012

REZEPT: Peanut Butter Chocolate Chip Cookies (Erdnussbutter-Schoko-Kekse)


Pindakas? Kling lustig, ist aber tatsächlich eine beliebte Erdnusscreme fürs Brot aus Holland. Da der süße Brotaufstrich glutenfrei ist, hat mir ein Arbeitskollege von meinem Freund ein Glas aus Holland mitgebracht! Die meisten Sorten Erdnussbutter sind glutenfrei und können für dieses Rezept verwendet werden.

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Bio Schwarzwaldbrot von Schnitzer


In den letzten Wochen habe ich einige neue glutenfreie Brote probiert, u.a. das neue Bio Schwarzwaldbrot mit Kürbiskernen und Teff von Schnitzer. Mein FAZIT: sehr lecker. Das Brot ist unglaublich weich wenn es aus der Verpackung kommt (nicht immer der Fall bei glutenfreiem Brot). Geschmacklich erinnert das Schwarzwaldbrot an ein eher dunkles Mehrkornbrot. Vorgeschlagen wird die Zubereitung im Ofen, 15 Minuten auf 200°C. So lange konnte ich jedoch nicht warten und habe mir sofort ein paar Scheiben abgeschnitten und diese getoastet. Das Ergebnis war so gut, dass es nicht bei den zwei Scheiben blieb, sondern eins der zwei kleinen Brotlaibe draufging. Einen weiteren Pluspunkt gibt es für die praktiche Verpackung: in einer Packung stecken zwei kleine Brote einzeln verpackt. Der einzige Haken ist der Preis. Ja, glutenfreies Brot ist teuer, aber ca. €4 pro Packung ist schon heftig. So wird das Brot wohl eher für besondere Anlässe eingekauft.

Montag, 15. Oktober 2012

REZEPT: Hummus

Wenn ich gewusst hätte wie einfach es ist und wie schnell es geht Hummus selber zuzubereiten, hätte ich schon wesentlich früher damit angefangen. Der orientalische Dip besteht zum größten Teil aus Kichererbsen und ist somit 100% glutenfrei. Wenn man jedoch fertige Dips kauft, enthalten diese oft fragwürdige glutenhaltige Zusatzstoffe damit das Produkt länger haltbar ist. Egal, dann machen wir den Hummus einfach selber. Außer der Dose Kichererbsen und der Sesampaste hat man die restlichen Zutaten meistens im Haus. Besonders gut passt der Dip zu Karotten, Sellerie, glutenfreiem Fladenbrot, Baguette oder Crackern.


Freitag, 12. Oktober 2012

glutenfreie Weihnachtsrezepte 2012


Es ist zwar erst Oktober, aber heute Vormittag hat mich der viele Regen ein bisschen an die bevorstehende kalte nasse Weihnachtszeit erinnert. Worauf ich mich jedoch schon freue sind die vielen Plätzchen! Natürlich gibt es dieses Jahr wieder ein paar neue Weihnachtsrezepte im Blog. Bei der Auswahl dürft Ihr mir dieses Jahr helfen....

Das Voting ist beendet und folgende Plätzchen werden ab dem 1. November nach und nach vorgestellt: 
1. Platz - Spekulatius (56 Stimmen)
2. Platz - Lebkuchenhaus (53 Stimmen)
3. Platz - Nougatkipferl (51 Stimmen) 
4. Platz - Christstollen (36 Stimmen)
5. Platz - Schokoladen Makronen (27 Stimmen)

Hier eine Auswahl der weihnachtlichen Rezepte die hier im Blog bereits vorgestellt wurden:
 

Donnerstag, 11. Oktober 2012

glutenfreie Nudeln von NutriFree



Eine neue glutenfreie Nudelsorte auszuprobieren finde ich immer sehr aufregend. Bei der NutriFree Pasta war ich mir jedoch ziemlich sicher, dass es kein Reinfall wird. Für ein Rezept für Nudelsalat habe ich bereits Pasta von NutriFree (erhältlich über den Glutyfreeshop) benutzt und war mehr als zufrieden. Dieses Mal habe ich eine andere Sorte Nudeln mit Lammlachs und Pilz-Paprika Gemüse probiert. 
Nach ca. 10-12 Minuten im kochenden Salzwasser waren die Nudeln perfekt. Nicht zu hart, nicht zu weich. Auch der Geschmack der Nudeln ist erwähnenswert, da einige glutenfreie Nudelsorten einen sehr starken Maisgeschmack haben. Hier merkt man den Unterschied zu "normaler" Pasta kaum.