Donnerstag, 31. Januar 2013

REZEPT: glutenfreie Krapfen

 

Egal ob Berliner, Krapfen oder Pfannkuchen. Es gehört zu den Dingen die mir an der glutenfreien Diät u.a. am meisten fehlt: leichte, süße, fluffige Backwaren. Für einen luftigen Krapfen mit Marmeladenfüllung würde ich vielleicht sogar bis ans Ende der Welt reisen.
Aus dem Grund  bin ich gerade Stolz wie Oskar. Meine ersten glutenfreien Krapfen sind fertig! Endlich. Fasching ist ein bisschen wie Weihnachten, es gibt viel Gutes zu Essen aber das meiste ist verboten. Nur einmal habe ich glutenfreie Krapfen in einem Online-Shop bestellt und war mehr als enttäuscht: trocken, schwer und einfach kein Krapfen bzw. Berliner. Vor ein paar Jahren hätte ich mir niemals vorstellen können selber glutenfreie Berliner zu machen, tja. So einfach war es zu Beginn leider auch nicht. Es hat ein paar Anläufe und ca. 1,5kg Mehl gedauert (mit Frischhefe, mit Trockenhefe, mit/ohne Xanthan, mit oder ohne glutenfreiem Kuchenmehl bzw. Brotmehl) bis ich einen würdigen Krapfen vor mir hatte. Egal, die Arbeit hat sich gelohnt: süßlicher Hefeteig mit Marmelade in der Mitte, ein Traum!

Donnerstag, 24. Januar 2013

BlogAKTION - JANUAR


Die große BlogAKTION kann endlich losgehen! Bis ich alle 12 glutenfreien Kisten inkl. Details zusammengestellt hatte, hat es doch etwas länger gedauert als erwartet. Auf Grund der Verspätung habt Ihr diesen Monat bis zum 31.01.2013 die Möglichkeit für eine der 12 glutenfreien Kisten abzustimmen, die dann in der ersten Februarwoche im Blog vorgestellt werden. Unten findet Ihr eine Abbildung von allen 12 möglichen Kisten und was jeweils drinsteckt! 

UPDATE (01.02.2013) Das Voting ist beendet und den Post über die gewählte Kiste findet Ihr im Beitrag 6. glutenfreie Kiste - glutenfreie Produkte aus den USA. Ab heute Nachmittag könnt Ihr dann schon für die nächste Kiste abstimmen die Ende Februar vorgestellt wird. 


Mittwoch, 23. Januar 2013

glutenfreie Backwaren von Huttwiler

Als ich letzte Woche folgendes Foto (s.o.) mit der Beschreibung "beste glutenfreie Laugenstange" auf der Blog facebook Seite gepostet habe, war die Neugier sehr groß. Kein Wunder, als Zöli findet man für Laugengebäck nicht so schnell glutenfreien Ersatz. Leider. 
Wie viele von Euch bereits geahnt haben, handelt es sich um die Backwaren von Huttwiler. Warum ich erst jetzt von den Huttwiler Backwaren erfahre, wundert mich ehrlich gesagt schon. Es geht also um ein Schweizer Unternehmen, dass in Huttwil ausschließlich glutenfreie Lebensmittel herstellt um das Risiko einer Kontamination mit glutenhaltigen Rohstoffen oder Produkten auszuschließen. Die fast fertigen Backwaren werden tiefgekühlt an K&U Bäckerein geliefert. Jetzt hoffe ich natürlich, dass ihr zufällig einen bei Euch in der Nähe habt -> zur Huttwiler Standortsuche.

Mittwoch, 16. Januar 2013

neues glutenfreies Brot von Glutano!

Glutano hat heute verkündet, dass demnächst zwei neue Brotsorten in deren Sortiment aufgenommen werden: die „Süßen Brötchen“ und das „Bauernbrot“ der Marke Glutano aus dem Hause Dr. Schär werden ab Februar erhältlich sein. Ihre Besonderheit: beide Produkte sind reich an Ballaststoffen, sind gluten- & laktosefrei und haben eine Haltbarkeit von vier Monaten und können daher ohne Probleme auch über einen längeren Zeitraum auf Vorrat gelagert werden.

Die glutenfreien „Süßen Brötchen“ versprechen "leicht und fluffig" zu sein, können direkt aus der Packung (200g) genommen und sofort verzehrt werden. Die „Süßen Brötchen“ haben keine gehärteten Fette und sind ohne Zusatz von Milch und Soja gebacken. Zudem sind sie in ihrer Basis frei von Farb- und Konservierungsstoffen.

Das glutenfreie „Bauernbrot“ ist ein typisch deutsches Schnittbrot aus Natursauerteig, "herzhaft-saftig" in seiner Konsistenz. Eine Packung enthält 240g und besteht aus 9% Buchweizenmehl. Genau wie die Brötchen hat auch das „Bauernbrot“ keine gehärteten Fette und es ist frei von künstlichen Aroma, Farb- und Konservierungsstoffen. Zudem ist es ohne Zusatz von Milch und Ei hergestellt sowie gluten- und laktosefrei.

Dienstag, 15. Januar 2013

Wann ist glutenfreies Brot nicht mehr gut?

Also, nachdem ich Euch gestern die kommende BlogAKTION "12 Monate, 12 glutenfreie Kisten" vorgestellt habe, bin ich fleißig dabei die glutenfreien Kisten zusammenzustellen. Beim Durchsuchen meines Vorratsschranks bin ich jedoch auf viel mehr abgelaufene Produkte gestoßen als mir lieb war. Weil die glutenfreien Produkte so teuer sind, fällt es mir trotz Ablauf des MHD sehr schwer sie einfach so in den Müll zu schmeissen. Lebensmittel trotz abgelaufener Haltbarkeit zu verzehren kann aber auch nicht gesund sein, deswegen esse ich Brot maximal 2-3 Monate nach Ablauf des MHD. Bei glutenfreiem Mehl und Nudeln lasse ich etwas mehr Spielraum.

Montag, 14. Januar 2013

BlogAKTION - 12 Monate, 12 glutenfreie Kisten

Wir starten das neue Jahr mit einer Aktion, über die ich mich riesig freue! 
Also, nachdem mein Freund im letzten Jahr ziemlich viel verreist ist und ich auch noch von Freunden reichlich glutenfreie Mitbringsel aus fernen Ländern geschenkt bekam, haben sich bei mir zuhause reichlich glutenfreie Lebensmittel aus aller Welt angesammelt. Dazu kommen noch etliche Produkte die ich selber gekauft habe, die ich aber nie geschafft habe zu probieren. Zum einen muss ich Platz für neue Produkte schaffen und zum anderen läuft das MHD bei vielen der Produkte bald ab. Jetzt habe ich mir überlegt, dass ich 12 kleine Kisten mit jeweils ein paar glutenfreien Produkten zusammenstelle und Ihr dürft jeden Monat abstimmen welche glutenfreie Kiste vorgestellt wird. Jeden Monat könnt Ihr dann vom 1. bis zum 25. abstimmen und am 30. (im Februar am 28.) des Monats wird jedes Produkt aus der jeweiligen Kiste in einem Blogpost vorgestellt. Welche Produkte in den 12 Kisten stecken, erfahrt ihr im Blogpost über die erste Aktion im Januar.

Freitag, 11. Januar 2013

REZEPT: Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat habe ich anlässlich Silvester zum ersten Mal selbergemacht. Ich befürchte, dass dies ein Fehler war. Es war unglaublich schokoladig, luftig und wird mich im nächsten Jahr wahrscheinlich zwingen einem FitnessStudio beizutreten. Warum ich so lange gewartet habe Mousse selber zu machen, liegt wahrscheinlich daran, dass ich immer im Hinterkopf hatte, dass es angeblich nicht so einfach sein soll. Irgendwann hat mich dann aber der Ehrgeiz gepackt und voilà! Es war, im Vergleich mit dem was ich bisher über Moussezubereitung gehört habe, überraschend einfach. Wenn man Schokolade im Wasserbad schmelzen, Eiweiß und Sahne steif schlagen kann, hat man eigentlich schon gewonnen. Die meiste Arbeit erledigt sich eigentlich von alleine wenn die Mousse im Kühlschrank mehrere Stunden ruhen muss.

Donnerstag, 10. Januar 2013

glutenfrei Essen bei WienerWald

Vielleicht interessiert es den ein oder anderen Hendlliebhaber, dass die FastFood Kette WienerWald ein vorbildliches PDF-Infoblatt (HIER klicken zum Download) zu den Allergenen in ihren Gerichten zur Verfügung stellt. Hier findet (fast) jeder Allergiker Angaben zu den Inhaltsstoffen: egal ob Gluten, Krebstiere, Eier, Fisch, Erdnüsse, Soja, Laktose, Sellerie, Senf, Sesam, Schalenfrüchte oder Schwefel. Sehr vorbildlich! Etwas überrascht war ich schon als ich gesehen habe, wieviele angeblich glutenfrei ist, u.a. der Klassiker Grillhendl mit Pommes und Ketchup. Laut dem PDF sind folgende Gerichte glutenfrei*: (Stand Januar 2011)
Grillhendl
Pfefferhendl
Kräuterhendl
Knoblauchhendl
Barbecuehendl
Von den Beilagen werden die Pommes frites, Country Potatoes, Kartoffelsalate, Kraut- und kleiner gemischter Salat als glutenfrei deklariert.

Montag, 7. Januar 2013

glutenfrei Essen in New York - Teil 3


Etwas verspätet, der dritte Teil der "glutenfrei Essen in New York" Serie. Im September hatte ich das Glück in meinen letzten Semesterferien für eine Woche in den Big Apple zu fliegen und meinen Abschluss zu zelebrieren. Es ist nicht nur die Stadt die nie schläft, es ist (m)ein glutenfreies Paradies. Nicht nur glutenfreie Einkaufsmöglichkeiten gibt es fast überall, auch Restaurants mit glutenfreier Speisekarte sind keine Seltenheit. Die in meinem vorletzten NYC Urlaub getesteten Restaurants, habe ich davon im September nur eins wiederbesucht... 

glutenfreie Pizza bei L'Asso NYC - 192 Mott Street
Am ersten Tag ging es für ein Mittagessen zu L'ASSO. Es ist so ein tolles Gefühl eine spezielle glutenfreie Speisekarte in den Händen zu halten. Sowohl die Auswahl als auch die Preise waren großzügig. Mit Maismehl gebacken, war es nicht die beste glutenfreie Pizza die ich je gegessen habe, aber ok. Ein paar Tage später war ich ja bei Risotteria, wo es die tatsächlich beste glutenfreie Pizza in ganz New York gibt, siehe unten.   

gluten free pizza at L'Asso in NYC

Freitag, 4. Januar 2013

REZEPT: glutenfreie Kürbiscremesuppe


Bis vor kurzem war ich davon überzeugt, dass ich Kürbis nicht ausstehen kann. Als ich dann im September auf einer Taufe und im November auf einem Geburtstag praktisch keine andere Wahl hatte als Kürbiscremesuppe zu essen, hat sich meine Einstellung gegenüber dem Kürbis um 180° gewendet. Weil mir beide Suppen mit dem orangenen Gemüse so gemundet haben, war es dieses Wochenende an der Zeit zum ersten Mal Kürbiscremesuppe nachzukochen. Vom Ergebnis bin ich immer noch überaus begeistert, das Rezept ist einfach und schnell und für alle Kürbisliebhaber ein Muss. 

Donnerstag, 3. Januar 2013

2013

Ich hoffe Ihr habt den Jahreswechsel kräftig gefeiert und ordentlich Korken und Raketten knallen lassen! Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich für 2013 viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit!
An dieser Stelle wollte ich mich nochmal bei Euch bedanken. Ihr unterstüzt mich und meinen Blog nun seit vier Jahren und über das ganze Jahr hinweg bekomme ich etliche liebe Kommentare und eMails von Euch, von denen ich manchmal zutiefst gerührt bin. Als ich den Blog 2008 gestartet habe, hätte ich mit so einer Resonanz niemals gerechnet. Damals habe ich immer gedacht wenn ich nur ein paar Leuten helfen kann, hat es sich schon gelohnt. Auch im nächsten Jahr werde ich mein Bestes geben Euch weiterhin mit Rezepten und Informationen über neue Produkte und vielleicht auch neuen Reisezielen zu versorgen.

Zum Schluße habe ich noch meine persönlichen Blog Highlights aus dem Jahr 2012 für Euch zusammengestellt: