WERBUNG

Donnerstag, 16. November 2017

REZEPT: glutenfreie Süßkartoffel-Waffeln


Nach den Süßkartoffel-Rösti, die all meine Süßkartoffel-Avocado Träume in Erfüllung gehen lassen, gibt es heute glutenfreie Süßkartoffel-Waffeln. Normalerweise mag ich meine Waffeln eher süß als herzhaft aber ich hatte noch so viel Süßkartoffel übrig, dass ich mich mal an herzhafte Waffeln getraut habe. Dazu gab es ein schönes Spiegelei, eine halbe Avocado und um dem Ganze noch einen Kick zu geben, gab es noch klitze kleine Baconstückchen obendrauf. Ein Hammer Frühstück was es bei uns ganz bestimmt nochmal geben wird denn das Süßkartoffel (was man dazu braucht) lässt sich wie das Kürbispüree ganz einfach einfrieren. 

Rezept für glutenfreie Süßkartoffel-Waffeln


ZUTATEN300g Süßkartoffelpüree
200g glutenfreies Kuchenmehl (hier: Schär Mix C)
2 Eier
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Paprikapulver
Salz & Pfeffer
1-2 Avocados + 3-4 Streifen Bacon + Eier

ZUBEREITUNG
Das Süßkartoffelpüree zubereiten indem man die Süßkartoffel viertelt und bei 175° für ca. 30-40 Minuten backen bis das Fruchtfleisch weich ist. Anschließend kurz auskühlen lassen und das Fleisch der Süßkartoffeln aus der Schale kratzen und in eine Schüssel geben.
Die Eier, Mehl, eine Prise Muskatnuss sowie Paprikapulver zugeben und zu einem homogenen Teig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig in ein Waffeleisen geben - hier kann ich das Krups FDK Waffeleisenwärmstens empfehlen!
In der Zwischenzeit die restlichen Eier und Bacon anbraten, die Avocados vom Kern entfernen, schälen, in Scheiben schneiden und zusammen mit den Waffeln sowie den Eiern und dem Bacon anrichten.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen