glutenfrei im 5* Wellness Hotel Winkler in Südtirol



Wir sind absolute Südtirol Fans. Seitdem wir vor 6 Jahren das erste Mal gemeinsam für ein verlängertes Wochenende ins Ahrntal gefahren sind, hat es uns jedes Jahr wieder ins gleiche Hotel gezogen. In dem Hotel hat mir mein Mann einen Antrag gemacht und 2018 haben wir dort unseren Babymoon verbracht. Mehr dazu demnächst. 

Nachdem unsere erste Reise zu Dritt nach Kroatien so gut verlief, entschieden wir uns den zweiten Urlaub mit unserem damals 7-Monate alten Bär in Südtirol zu verbringen. Natürlich dachten wir sofort an unser Stammhotel, da wir aber dort ohnehin schon dieses Jahr im Februar sind wollte ich mal ein anderes Hotel ausprobieren. 

Wir suchten also nach einem Hotel mit großem Wellnessbereich, schönen Zimmern und natürlich, gutem und glutenfreien Essen. So landeten wir im 5* Wellness Hotel Winkler. 

Zu dem Zeitpunkt war es Oktober und Südtirol im Herbst ist ein Traum. Wenn sich die Blätter langsam verfärben und die Luft noch nicht zu kalt ist und man stundenlang Spazieren oder Wandern kann und danach im Wellnessbereich entspannt bevor es zum Abendessen geht, einfach himmlisch. 

 

Das Hotel Winkler ist unglaublich kinderfreundlich aber genauso entspannt für Paare. Es liegt wunderschön in Sankt Lorenzen mit tollem Programm für Groß und Klein. Es gibt einen Reitstall, Spielzplatz, etliche Wanderwege. Wenn das Wetter gut ist können Quads ausgeliehen werden, im Winter ist man in 10 Minuten am Skilift. 

Auch im Hotel kommt keine Langeweile auf. Die Großen können es sich in der Spa und im Wellnessbereich gut gehen lassen während die Kids in der Indoor Kletterhalle spielen oder im Kino einen Film schauen. Ich hab in der Früh an Yoga Kursen teilgenommen und hab im Anschluß meine Männer beim Frühstück getroffen. 


 

Familienzimmer

Die Zimmer sind sehr modern und unser Familienzimmer hatte wirklich alles und vor allem das, was wir nicht von zuhause mitschleppen wollten: Kinderbett, Wasserkocher, Windeleimer, Babybademantel und sogar ein ausklappbarer Wickeltisch. 

glutenfreie Essen

Das glutenfreie Essen war ausgezeichnet. Das Personal war super geschult, besonders unsere Bedienung war einfach nur klasse. Beim Frühstück hatte ich direkt glutenfreies Brot am Tisch (und musste es nicht erst bestellen) und am Abend ist sie mit mir das Menü durchgegangen und hat mir gesagt was glutenfrei geht und was nicht.




glutenfreies Frühstück

Jeden Morgen wartete bereits ein Körbchen gefüllt mit glutenfreiem Brot, Croissants und manchmal sogar 2-3 Pfannkuchen am Frühstückstisch auf uns. Am Buffet gab es neben viel frischem Obst, Aufstrich und vielen anderen Leckereien auch noch eine Auswahl an glutenfreien Snacks zum Mitnehmen für den Tag (hauptsächlich Schär Produkte). 

 

glutenfreies Mittagessen

Zur Jause gab es Buffet mit viel Obst, Suppe, Salate, kleien Häppchen und sogar einer kleinen glutenfreien Kuchenauswahl. Es gab einen Buchweizenkuchen mit Marmelade (ähnlich einer Linzertorte) in die ich mich hätte reinlegen können. 

 


glutenfreies Abendessen

Abends gab es täglich ein 5-Gänge Menü mit jeweils drei wählbaren Speisen pro Gang, ich wurde wie erwähnt vorab immer informiert was glutenfrei zubereitet werden kann und was eventuell nicht geht. Den Anfang machte jeden Abend ein großes Salatbuffet, gefolgt von zwei Vorpseisen, Haupt- und Nachspeise. Damit das Essen was bei mir landet auch definitiv glutenfrei ist, hat die Küche sogar kleine (vor allem sehr hübsche) Zettelchen an die Teller geklammert. Am Südtiroler Abend gab es ein Dessert-Buffett wovon außer einer Creme nichts glutenfrei war, also hat mir unsere Bedienung man mir an einen glutenfreien Kaiserschmarrn zuzubereiten. Das war klasse! Hier ein paar Eindrücke von den Essen: 




Abendessen: glutenfreie Vorspeise



Abendessen: glutenfreie Hauptspeise




Abendessen: glutenfreies Dessert



***Diese Reise wurde zu 100% von uns bezahlt, der Inhalt von diesem Beitrag ist meine persönliche Meinung und somit keine Werbung. 


Keine Kommentare