REZEPT: süße glutenfreie Quarkhasen



Oh wie ich mich freue. Dieses glutenfreie Osterrezept wollte ich schon 2017 ausprobieren doch da waren wir dann vor und nach Ostern in Australien (ach war das schön), 2018 hab ich vermutlich nicht dran gedacht und 2019 war ich in der Osterzeit schwanger und hatte so Lust auf Schokolade, dass ich statt Quarkhasen die glutenfreien Blätterteighasen gefüllt mit Schokolade backen musste

Für diese süßen Quarkhasen wollte ich eine Abwandlung von meinem bereits sehr gelungenen Rezept für die glutenfreien Quarkbällchen hernehmen. Es muss also der Quark-Öl-Teig nur so angepasst werden, dass sich problemlos kleine Hasen ausstechen lassen. 

Was noch hinzukommt, dass ich die Quarkhasen nicht wie die Quarkbällchen in Fett frittieren möchte sondern in Butter gepinselt im Backofen backe. 

Mein Fazit lautet wie so oft: "Warum habe ich das nicht schon viel früher" getestet. Der Teig ließ sich wunderbar einfach zubereiten, die Hasen ausstechen war kinderleicht und auch der Backvorgang im Ofen lief prima. Die kleinen Hasen sind fluffig und saftig. Ostern kann sowas von kommen! ✌🏼




Rezept für glutenfreie Quarkhasen


ZUTATEN für den Teig:
320g glutenfreies Kuchenmehl (oder: Schär Mix C)
4 TL Backpulver (15g)
250g Magerquark
50g Milch
1 Ei
100ml Öl
1 TL Salz
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
ZUTATEN zum Bestreichen:
50g Butter
50g Zucker + 1/2 Päckchen Vanillezucker

ZUBEREITUNG
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zur Seite stellen. Die restlichen Zutaten für den Teig cremig rühren und zum Schluß das Mehl löffelweise dazugeben, dabei am besten auf einen Knethaken umsteigen oder am Ende mit den Händen den Teig fertig kneten.
Die Arbeitsfläche etwas behmehlen und den Teig ausrollen. Mit dem Hasen-Ausstecher* den ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleche legen. Die Butter schmelzen und die Hasen damit bestreichen. Jetzt für ca. 8-10 Minuten auf 175°C im Ofen backen. In der Zwischenzeit den restlichen Zucker mit dem Vanillezucker mischen. Die Quarkhasen aus dem Ofen nehmen und zügig nochmal mit Butter einpinseln und sofort in das Zuckergemisch drücken. Abkühlen lassen und fertig. 



*Dieser Artikel enthält einen Affiliate-Link

Keine Kommentare