REZEPT: helles glutenfreies Brotmehl



Endlich ist es soweit. Ich arbeite schon seit Wochen an diesem Mehlmix und kann nicht glauben, dass es endlich geklappt hat. 

Wie ihr vielleicht wisst bin ich ein Backmuffel wenn es um glutenfreies Brot geht. Im Blog gibt es ein paar wenige Brotrezepte: wirklich erwähnenswert sind hier die glutenfreien Bagels und die Frühstücksbrötchen. Ansonsten gibt es bei mir ausschließlich gekauftes glutenfreies Brot und vielleicht 1-2x im Jahr eine Brotbackmischung. Fertig. 

Das glutenfreie Brot backen wollte ich denen überlassen die Ahnung davon haben. Mir selbst dieses Wissen anzueignen erschien bis vor ein paar Monaten absolut irrsinnig. Wirklich motiviert war ich nachdem der selbstgemachte Mehlmix für glutenfreien Kuchen so gut ankam und ich überlegt habe wie toll es doch wäre nicht nur Kuchen sondern auch ein richtig gutes glutenfreies Brot selber backen zu können. 

Da wird sich die nächsten Monate einiges ändern. In ein paar Tagen kommt das erste richtig geniale Brotrezept gefolgt von hoffentlich vielen weiteren denn ich lern jetzt glutenfreies Brot backen ohne Backmischung. 


Zusammenstellung

Ähnlich wie beim Kuchenmehl habe ich mich an folgende Faustregel gehalten: 
  • 40% Mehl (z.B. helles Reismehl, Buchweizen, Kichererbse, Hirse, Sorghum oder Teff)
  • 60% Stärke (z.B. Tapioka-, Kartoffel- oder Maisstärke)

Aufwand

Der Aufwand ist nur dann wesentlich höher wenn man die Mehlsorten bei jedem Backen zusammenmischt. Ich mache gleich Mix für 3-4x und hebe den Vorrat in einem schönen Weck Glas auf.


Kosten

Ich war ziemlich überrascht als ich ausgerechnet habe ob und wieviel teuerer der DIY Mehlmix ist. Eine Fertigbasckmischung kostet ca. €3,85 pro Kilo und mein gebastelter Mix kostet auf 1kg "nur" €0,65 mehr also €4,50. Das ist absolut vertretbar und vermutlich lässt sich der Preis noch Richtung €4 lenken wenn man etwas mehr auf einmal kauft.


Rezept für helles glutenfreies Brotmehl

ZUTATEN* für 500g
75g Buchweizenmehl
75g Reismehl Vollkorn hell 
50g Teffmehl
170g Tapiokastärke
130g Kartoffelstärke
6g Johannisbrotkernmehl

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten in einer Schüßel mit einem Schneebesen ordentlich verrühren und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.


 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Keine Kommentare