REZEPT: glutenfreies Karottenbrot


Rezept für glutenfreies Karottenbrot

ZUTATEN 
300g Karotten, geraspelt
130g Reismehl
150g Tapiokastärke (oder Kartoffelmehl) 
100g Hirsemehl
30g Leinsamen, geschrotet 
1,5 Päckchen Trockenhefe
15g Zucker
500ml warmes Wasser
20g Flohsamenpulver 
10g Salz
10ml Apfelessig
2-3 TL glutenfreie Haferflocken

ZUBEREITUNG
Die Hefe zusammen mit dem Zucker und 150ml warmen Wasser für ca. 10 Minuten in einem Glas ruhen lassen. In einem separaten Behälter das Flohsamenpulver mit 150ml warmen Wasser vermischen bis sich eine gelartige Konsistenz bildet, passiert meist nach 20-30 Sekunden umrühren. Die Karotten schälen und raspeln. 

Die restlichen 150ml Wasser in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Hefewasser, dem Flohsamengel, Leinsamen und den Apfelessig hinzufügen und kurz verrühren. Die geraspelten Karotten zuletzt unterrühren. 

In einer separaten großen Schüssel das Buchweizen-, Reis- und Hirsemehl mit der Tapiokastärke und dem Salz verrühren und langsam dem rest unterrühren. 

Falls der Teig etwas zu trocken erscheint, gerne nochmal 30-50ml Wasser hinzufügen. 

Für mind. 2 Stunden in der Schüssel mit einem Tuch drüber oder in einem Gärkorbchen* an einem warmen Ort gehen lassen. 

Für ca. 15 Minuten auf 200°C (Umluft) im Backofen anbacken. Danach die Temperatur auf 180°C reduzieren und für 45 Minuten fertig backen. Vollständig erkalten lassen bevor ihr anschneidet.















*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. 


Keine Kommentare