WERBUNG

Samstag, 18. Juli 2009

Was darf NICHT auf der Verpackung stehen? KENNZEICHNUNG VON GLUTEN

Ab 01.01.2012 gilt eine europäischen Verordnung, verbindlich, glutenfreie Produkte zu kennzeichnen. Ein Produkt muss mit dem Begriff "glutenfrei" (darf nur verwendet werden, wenn der Glutengehalt des Produkts weniger als 20 Milligramm pro kg betraegt) oder "sehr geringer Glutengehalt" (max. 100mg pro Kilogramm) gekennzeichnet sein, wenn Gluten enthalten ist.
  • Glutenhaltiges Getreide (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut oder Hybridstämme davon) sowie alle daraus hergestellten Erzeugnisse
  • Geschmacksstoffe
  • Gewuerze
  • Hafer
  • Malz (nur wenn aus Malz gewonnen, was meist nicht der Fall ist)
  • Staerke (bei Medikamenten aufpassen!!)
  • Modifizierte Staerke (meistens glutenfrei, aber eben "meistens")
  • Sojasosse (Lima Tamari Strong ist glutenfrei/laktosefrei)
AUSSGENOMMEN DAVON SIND:
  • Glukose/Maltodextrine/Glukosesirup auf Weizenbasis
Ausserdem sind natuerlich noch die "E"s zu beachten.
Vor allem E600-E606 sind besonders zu meiden, da diese Produkte dann GLUTAMAT enthalten. (diese sind glutenfrei- jedoch sollte man besonders diese Emulgatoren meiden!!)

5 Kommentare:

mischmi hat gesagt…

Ähmmm, was soll Glutamat denn mit Gluten zu tun haben?
Glutamat ist ein Geschmacksverstärker, eine Aminosäure und enthält kein Gluten!
Und muss ab 2012 bei Stärke und modifizerter Stärke das Getreide aus dem sie gewonnen wurde nicht mehr deklariert werden wenn das Getreide glutenhaltig ist?

Katie hat gesagt…

Glutamat enthaelt natuerlich keine Gluten, jedoch finde ich, sollte man es meiden!!!
Alle Produkte die Gluten enthalten, muessen gekennzeichnet sein. Ob trotzdem ausgewiesen wird, von welchem Getreide die Staerke stammt, bin ich unsicher.
Ich werde versuchen es in Erfahrung zu bringen!

mischmi hat gesagt…

Dein Beitrag las sich so als solle man Glutamat meiden weil es Gluten enthält, deswegen mein Kommentar.

Momentan muss das Getreide ausgewisen werden wenn es glutenhaltig ist.
Z.B. Stärke (Weizen) oder Stärke aus Weizen oder modifizierte Weizenstärke usw.
Wenn nichts dabei steht ist es immer gf

Katie hat gesagt…

Muss ich dir Recht geben- werde ich gleich mal aendern!

Anonym hat gesagt…

hafer muss zwar gekennzeichnet werden

glutenfrei gekennzeichnete produkte dürfen aber "reinen Hafer" enthalten solange der Glutengehalt unter 20ppm ist.

ob man das jetzt gut oder schlecht findet ist jedem selber überlassen.
und natürlich ist hafer nicht für jeden geeignet.
was meint ihr dazu?

Kommentar veröffentlichen