Sonntag, 22. November 2009

Rezept: Karotten-Mandel-Muffins (gluten- & laktosefrei)

Anfangs habe ich mit diesem Rezept immer wieder versucht einen Kuchen zu backen, leider ist der nie in der Mitte durchgebacken.
War immer etwas matschig- obwohl ich die Karotten gerieben, durchs Sieb gepresst und nochmal in einem Tuch getrocknet habe... In Muffinform verschwindet dieses Problem.

ZUTATEN
200g geriebene Möhren
4 Eier
150 Zucker
150g gemahlene Haselnüsse
75g gemahlene Mandeln
25g Kartoffelmehl oder glutenfreies Mehl
0,5 TL Zimt (kann weglassen werden- wer es nicht mag)
1 TL Backpulver
für die Glasur:
150g Puderzucker
etwas Zitronensaft
 

ZUBEREITUNG
!!! Karotten raspeln und ca. 4 Stunden auf einem Zewa Tuch trocknen lassen.
Eigelb und Zucker verühren, die geraspelten Karotten hinzufügen. Mandeln, Haselnüsse und Kartoffelmehl (mit dem Zimt) vermengen und zur Karottenmaße hinzugeben. Eiweiß steif schlagen und langsam unterrühren. Den Teig nun entweder in Papierförmchen oder in einer Silikonbackform 25-30 Minuten auf 175° backen. Die Muffins abkühlen lassen und die Glasur vorbereiten.  Hier habe ich 1TL Zitronensaft auf 100g Puderzucker genommen. Mit einem HAndmixer cremig rühren und auf den abgekühlten Muffins verteilen.



4 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich habe gestern dein Rezept ausprobiert und muss sagen, es hat sich gelohnt. Habe seit gestern abend nur die Muffins gegessen.

anastasia hat gesagt…

Ich schließe mich an. Die sind superlecker.

Anonym hat gesagt…

Habe diese Muffins für eine Freundin zum Geburtstag gemacht. Am Anfang dachte ich: "Gut, probierste mal einen." Tja, bei einem ist es dann (leider) nicht geblieben ... SEHR lecker und fluffig!

Anonym hat gesagt…

Wann kommt das Backpulver in den Teig?

Kommentar veröffentlichen