WERBUNG

Sonntag, 22. August 2010

"Freies Obst für freie Bürger!" - Mundraub.org

via Screenshot // Mundraub.org
Heute lief ein kurzer TV-Beitrag zu mundraub.org, einer neuen Internet-Plattform die unter dem Motto "Freies Obst für freie Bürger" steht und Benutzern kostenlos anzeigt, wo sich herrenlose Obstbäume befinden. 

Seit ein paar Monaten werden per Google-Maps-Karte Wege zum Gratis-Obst angezeigt. Zumeist sind Apfel-, Kirsch- oder Pflaumen-Bäume aufgelistet. Aber auch Mirabellen- und Maulbeerbäume sind erfasst. Die meisten Fundorte sind bisher in Ost-Deutschland, doch auch in NRW, in Österreich, Italien, Mazedonien, auf der Insel Bornholm, sogar in Marokko gibt es bereits Einträge.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen