WERBUNG

Sonntag, 20. Februar 2011

Dreierlei-Küchlein.


Ich würde jetzt nichts lieber tun als glutenfreie Küchlein zu essen, Kaffee zu trinken und etwas zu Ratschen. Bis es wieder soweit ist muss ich mich noch 10 lange Tage mit mikro-/makroökonomischen Formeln vergnügen. Eigentlich lief diese Woche ja auch ganz gut, aber wenn möglich sollte nächste Woche noch etwas besser laufen. Dann hätte ich im Sommersemester nicht ganz so viel Stress und kann im Wintersemester entspannt die Bachelorarbeit schreiben. 

Bevor der halbhährliche Prüfungsmarathon losging, hab ich mir davor noch ein paar richtig entspannte Nachmittag gegönnt. 
Bei einem Kaffeeklatsch wurden neben den glutenfreien Kuchen von Schnitzer auch drei kleine glutenfreie Küchlein ausprobiert! Dreierlei-Küchlein.

Es war ein heller, sonniger Nachmittag und dabei sind die schönsten Bilder enstanden, die aber leider bei der Druckerinstallation draufgegangen sind. Wie sehr es mich ärgert dass Ihr diese schönen Bilder nie sehen werdet, kann ich gar nicht beschreiben. 
Etwas Glück im Unglück hatte ich dann aber doch: die ersten Bilder hatte ich am Abend schon in diesem Post abgespeichert. 

Die Bilder der Schnitzer Kuchen, die mir freundlicherweise von allergikerhimmel zugeschickt wurden, sind leider komplett verschwunden. Da mir aber besonders der Zitronenkuchen so gut geschmeckt hat, werde ich den eventuell noch diese Woche nachkaufen und zwischen dem Lernen mal eine kurze Kaffee-Kuchen-Pause einlegen. 

Lange Rede, lurzer Sinn. Ich muss mich jetzt sowieso wieder hinter mein Skript klemmen: diese Woche stehen mir vier wichtige Prüfungen bevor, die ich mit jeder Faser meines Körpers bestehen und endlich hinter mich bringen möchte. Drückt mir die Daumen - bis dahin gibt es für Euch Dreierlei-Küchlein, glutenfrei!

glutenfreies Küchlein Nr. 1
Yogo Plum Cakes von Schär 
(ganz neu von Schär & trotzdem schon bei DM im Sortiment!)
Auf sowas hab ich irgendwie gewartet. Geschmacklich haben mich die Yogo Cakes sofort überzeugt. Die Küchlein sind saftig, gar nicht bröselig oder trocken. Ein ganz leichter Zitronengeschmack rundet das Ganze ab. Für mich steht fest dass ich die Yogo Cakes, die auch super für Unterwegs sind, ab jetzt öfters im DM kaufen werde. Pluspunkte gibt es noch für den Preis. In einer Packung findet man 6 kleine Küchlein und zahlt dafür 'schlappe' €2,99 - für ein qualitatives, glutenfreies Produkt ein Spitzenpreis.


glutenfreies Küchlein Nr. 2 
Mini Plum Cake al cioccolato von Céréal 
Die kleinen Marmorkuchen von Céréal hab ich bei meinem Kurztrip nach Italien im Supermarkt gekauft: optisch ist der kleine Kuchen ein Genuss - aber von allen drei Kandidaten waren diese Küchlein definitiv am trockensten, was leider nicht für Ihn spricht...


glutenfreies Küchlein Nr. 3 
Tortine al cioccolato von piaceri mediterranei
die kleinen Schokomuffins von piaceri mediterranei hab ich auch in Italien gekauft, aber nicht im Supermarkt, sondern in der Apotheke (zu wahren Apothekenpreisen ca. €4,50 für 4 Stück). Als ich das erste Küchlein ausgepackt hatte war ich schon begeistert: es riecht schokoladig, sieht schon saftig aus und schmeckt einfach nur himmlisch. Wenn ich das nächste Mal in Italien bin werde ich mir von den Tortine al cioccolato ganz bestimmt einen ordentlichen Vorrat kaufen.
Der Preis von ca. €4,50 finde ich schon sehr heftig, aber in Italien bekommen Zöliakie-Patienten schließlich auch einen Zuschuß von ca. €100. In Deutschland bekommen Zöliakie-Personen nur als Geringverdiener (Hartz IV/ ALG II -Empfänger o.ä.) einen monatlichen Zuschuß von €66. 

FAZIT
wer in dieser Runde gewonnen hat ist ganz klar: es gibt ein Unentschieden zwischen den Schär Yogo Cakes und den Tortine al cioccolato. Beide sind saftig, intensiv im Geschmack und es gab kein Gebrösel. Mehr Ansprüche hab ich als Gluten-Allergiker an ein fertiges Küchlein eigentlich nicht, und so haben eigentlich beide Produkte meine Erwartungen übertroffen. Auf dem letzten Platz muss sich das Marmorküchlein von Céreal abfinden...

5 Kommentare:

Denise hat gesagt…

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!

Vier Klausuren in einer Woche - wahnsinn! Das blieb mir zum Glück in meinen 5 Semestern erspart ;).

Anonym hat gesagt…

Ich liebe die Yogo Cakes von Schär, die anderen beiden habe ich noch nicht probiert. Hören sich aber lecker an (:

Anonym hat gesagt…

Kann mich auch nur anschließen, die Yogo Cakes sind wirklich superlecker!

Anonym hat gesagt…

Die Yogo Cakes sind wirklich lecker. Ich als Nicht-Zöliakie-Kranke muss sagen, die Küchlein sind wirklich super saftig und schmecken wie "ganz normale" Madeleines. Hoffe mein Mann will mehr davon ;-)

Anonym hat gesagt…

hab mir die yogo cakes mal bei http://www.querfood.de bestellt. die sind echt lecker :)

Kommentar veröffentlichen