Sonntag, 23. Dezember 2012

Ich packe meinen (glutenfreien) Koffer.


Auch dieses Jahr geht es über die Weihnachtsfeiertage wieder zu meiner Oma. Zwar freue ich mich auf ein paar besinnliche Tage mit meiner Familie, aber die Vorbereitung dafür ist immer wieder eine Herausforderung. Als Zöli ist es schon fies, dass man an Weihnachten gleich doppelt gestraft ist. Man muss nicht nur auf das ein oder andere Leckerli verzichten, man darf auch noch haufenweise glutenfreies Essen mitschleppen. Wer Weihnachten zuhause feiert hat dieses Problem natürlich nicht. Ich beneide Euch!

Was kommt mit?
  • 1 Waschkorb mit mind. 8-9 Dosen unterschiedlichen glutenfreien Plätzchensorten. Keine Sorge, die vielen Plätzchen esse ich natürlich nicht alleine.
  • 1-2 kleine glutenfreie Kuchen. Bei meiner Oma wird über die Weihnachtsfeiertage jeden Nachmittag zwischen dem Mittag- und Abendessen Kaffee und Kuchen gehalten. Entweder backe ich mir etwas vor oder ich schleppe Mehl, Backform, etc. auch noch mit :-)
  • Toastabags, ohne die geht beim Frühstück gar nichts.
  • Brot, 2-3 Packungen, lieber eine zu viel als eine zu wenig. 
  • Butter, damit ich nicht die der anderen benutzen muss.
  • salzige Snacks, irgendwann werde ich die Plätzchen satt haben und das Verlangen nach etwas salzigem bekommen. Sicherheitshalber werde ich eine Tüte Chips und vielleicht noch eine Packung glutenfreie Salzbretzeln einpacken.



1 Kommentare:

vik toria hat gesagt…

Liebe Kathi, mir ging's heut genau so. bei mir hätten sie aber brot gebacken, doch das war mir wegen Kontamination nun doch zu gefährlich. die Frau meines Bruders ist Vollkorn Bäckerin und dementsprechend staubt es da beim Brotbacken.

LG aus Salzburg und Frohe Weihnachten wünscht Viktoria.

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...