WERBUNG

Dienstag, 5. Februar 2013

6. glutenfreie Kiste - Produkte aus den USA

gluten free products from the US
Das erste Voting der blogAKTION 12 Monate, 12 glutenfreie Kisten hat ergeben, dass die glutenfreien Produkte aus den USA als erstes vorgestellt werden. Ein bisschen war ich schon überrascht, ich hatte darauf gewettet, dass Ihr das Brot oder Frühstück wählen würdet. Jedoch sind die Produkte aus den USA, gesammelt auf meinen Reisen nach New York Teil 1 und Teil 2. Die Produkte dort sind teilweise besser als unsere in Deutschland: besonders was Brot und Frühstücksmöglichkeiten betrifft.

Chocolate Chip Cookie Mix von Bob's Red Mill
Die Backmischungen von Bob's Red Mill werden in vielen US Blogs angepriesen und somit war meine Neugier groß und ich habe bei meinem letzten USA Urlaub eine glutenfreie Fertigmischung für Chocolate Chip Cookies bei WholeFoods gekauft. Wer diesem Blog schon länger folgt, sollte mitbekommen habe, dass ich Cookies in jeder Art und Weise liebe. Eine Anleitung findet man auf der Packungsrückseite, hinzugefügt werden müssen lediglich 1 Ei, 125g Butter und 2 TL Wasser. Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen, es ist wirklich der beste glutenfreie Cookie Mix den ich bisher probiert habe. Wenn ich bis zu meinem nächsten USA Urlaub nicht herausfinden sollte wie man dieses Rezept selber nachbacken kann, werde ich definitiv wieder 1 oder 2 Packungen mit nach Hause nehmen. Bis dahin habe ich die Hälfte vom Teig eingefroren und mir diesen für einen besonderen  Anlass aufgehoben.
Chocolate Chip Cookie Mix from Bob's Red Mill


Chocolate Chip Cookie Mix from Bob's Red Mill

Chocolate Chip Cookie Mix von Bob's Red Mill

Annie's Homegrown Rice Pasta & Cheddar 
Das glutenfreie Macaroni und Cheese Fertiggericht habe ich nur gekauft weil die Produkte von Annie's Homegrown in den USA einen ziemlich guten Ruf haben. Da die Packung relativ klein ist und somit nicht viel Platz im Koffer (für andere Goodie's) wegnimmt und auch der Preis von ca. $3 (€2,30) in Ordnung ist, habe ich bei WholeFoods zugeschlagen. In ca. 15 Minuten ist das Fertiggericht zubereitet: Reisnudeln kochen, Käsesoße mit Milch anrühren und zusammenführen. Ehrlich gesagt habe ich mich vor dem pulverisierten Käse doch etwas geekelt und wollte die Käsenudeln erst gar nicht probieren. Es war halb so wild, die Nudeln waren überraschend lecker und die Käsesoße war auch erträglich. Nochmal werde ich die Fertignudeln nicht kaufen, statt dessen werde ich eventuell andere Produkte des Herstellers wie Kekse oder Cracker testen. 


K-Toos Chocolate Sandwich Cream Cookies von Kinnikinnick
Die glutenfreie Antwort auf Oreo Cookies, sehen fast genauso aus, lassen sich auseinander Drehen und in Milch gedippt schmeckt es auch im Prinzip wie das Original. Toll fand ich auch, dass der Inhalt der Packung im Koffer kaum gelitten hat. Wo ich die Kekse in New York gekauft habe, weiss ich leider nicht mehr, ich tippe aber auf WholeFoods.





All Natural Granola von Udi's 
Das glutenfreie Brot von Udi's ist meiner Meinung nach das beste glutenfreie Brot auf dieser Erde. Im September habe ich so viel Brot in mein Handgepäck gesteckt wie ich nur konnte und es zuhause sofort eingefroren, leider nähern sich meine Vorräte dem Ende. :-( Als Trostpflaster habe ich zum Glück noch das Granola (zu Deutsch: Müsli) in meinem Vorratsschrank gefunden. Das amerikanische Müsli hat jedoch nicht viel mit unserem Müsli zu tun, da es irgendwie süßer und knuspriger ist. Trotzdem schmeckt es mit Joghurt und  frischen Früchten einfach genial. Dadurch, dass es ein bisschen crunchy ist, gibt es dem Joghurt einen gewissen Kick. Verarbeiten werde ich es wahrscheinlich auch Mal mit Keksen oder ich mache damit mal selber Müsliriegel. Gekauft bei WholeFoods. 



Chocolate Chip Cookies von Glutino 
Als ich die Packung Glutino Cookies geöffnet habe, hat es nicht lange gedauert bis 2/3 des Inhalts verschwunden war. Das restliche Drittel habe ich auch nur aufgehoben, damit ich davon noch ein Foto machen kann. Die Kekse schmecken wie Chocolate Chip Cookies schmecken sollten. Natürlich kommen die fertigen Cookies nicht an die frisch gebackenen Cookies von Bob's Red Mill heran. Gekauft bei WholeFoods.
Double Chocolate Brownie Cookies von gilbert's gourmet goodies 
Schokoladenbrownie und Schokoladencookie vereint. Sehr süß, aber auch sehr schokoladig. Da es nicht die besten Cookies sind, die ich je gegessen habe, werde ich sie höchstwahrscheinlich nicht nochmal kaufen. 
Cocoa Pebbles von Post  
wirklich schade, dass es so ein süßes, leichtes Frühstückszeugs nicht bei uns gibt. In den USA gibt es die Cocoa Pebbles in etlichen Supermärkten (die hier habe ich bei Target gekauft).  Eine Packung hat ca. $4 (ca. €3) gekostet.


Rice Krispies Gluten Free von Kellogg's
In den USA hat der Frühstücksriese bereits reagiert und eine glutenfreie Variante der Rice Krisies auf den Markt gebracht. Gekauft habe ich die Packung bei einem Target für ca. $5 gekauft. Mit frischer Milch und ein paar kleingeschnittenen Erdbeeren ist es ein schnelles, gutes Frühstück. Ohne Obst kann es etwas fad schmecken, das liegt aber nicht an der Glutenfreiheit.

Chocolate-Covered Pretzels von Glutino
Als ich die Schokoladenüberzogenen Bretzn in dem G-Free NYC Shop gesehen habe, musste ich sofort  zugreifen. Zwar bin ich persönlich nicht der größte Fan von "Süß meets Salzig", aber hier sah es einfach so lecker aus. Geschmacklich war es gut: innen schön knusprig und außen süße Schokolade. Der Preis von $5,95 (ca. €4,50) ist der größte Minuspunkt.

2 Kommentare:

Mariell hat gesagt…

super interessant, da ärgere ich mich fast darüber, dass ich nix für meine Cousine aus den USA mitgebracht habe :-/

LG

mitohneGourmet hat gesagt…

Ohhhh, es gibt soooo viele tolle Produkte in den USA, da werde ich ganz neidisch (auch wenn momentan Diät auf dem Speiseplan steht...) :)

Ich hoffe, dass vieles davon in den nächsten 1-2 Jahren auch auf den deutschen Markt kommt !

Kommentar veröffentlichen