Freitag, 31. Mai 2013

Bionade, glutenfrei oder nicht?

Gestern habe ich in einer Bionade Werbung für ein neues Cola Getränk, ein glutenfrei Zeichen auf der Flasche entdeckt. Ich dachte immer, dass Bionade wegen dem Gerstenmalz eben nicht glutenfrei ist. Seit Jahren vermeide ich Bionade, war die ganze Aufregung umsonst? 

Gemäß dem offiziellen Register der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. ist Bionade ein glutenfreies Produkt. Wenn nicht, dann dürfte der Getränkehersteller auch nicht das Zeichen von Glutenfreiheit (eine durchgestrichene Ähre) links unten auf die Flasche drucken dürfen. Angeblich geht beim Herstellungsprozess von Bionade der Glutengehalt verloren bzw. bis auf max. 5 ppm runter. Ein glutenfreies Produkt darf maximal 20 ppm enthalten.

Irgendwie bin ich jetzt etwas verunsichert, da alles darauf hindeutet, dass Bionade glutenfrei ist. Und dann gibt es z.B. im Forum von Zöliakie-Treff zahlreiche Skeptiker wie mich, die auch nicht ganz von der Glutenfreiheit von Bionade überzeugt sind. Trinkt Ihr Bionade? 

7 Kommentare:

Heiko Bernhörster hat gesagt…

Was mich verunsichert: Nicht auf allen Siten ist die durchgestrichene Ähre drauf...

Trinke solange andere Marken aus dem Bioladen... Die mit der durchgestrichenen Ähre halt!

Bionade ist eh viel zu sehr Mainstream ;-)

Heikio

Anonym hat gesagt…

Ich habe "nur" eine Unverträglichkeit und mein Körper kommt mit Gerstenmalzextrakt gut klar. Aber Bionade bekommt mir gar nicht...

Anonym hat gesagt…

Bionade darf getrunken werden! Der Fermentionsprozess zerstört das Gluten. Email an die Firma hift.... Selbes gilt imbrigen auch für die normale Kikoman Soja Sauce...

Anonym hat gesagt…

Hallo,
es ist NUR die Cola von Bionade ohne Gluten!!! Die andern nicht, leider!! viele Grüße von einer Glutensensitiven

Anonym hat gesagt…

das Glutenfrei Logo tragen alle Sorten, siehe auch hier: http://www.bionade.de/unser-produkt/sortiment/

Anonym hat gesagt…

Mit dem Glutenfreisiegel können nur Leute mit einer Unverträglichkeit bis zu gewissen Maßen etwas anfangen. Wer eine komplette Glutenallergie hat bekommt schon bei kleinsten mengen Probleme (hierbei ist das Problem, dass das Glutenfreisiegel einen geringen Glutenanteil erlaubt!) -> für mich Hände weg von Bionade ;)

Jutta hat gesagt…

Ich hab* Bionade getrunken und anschließend war jedes Kloo meins:Magen- und Darmkrämpfe, Durchfall, Übelkeit. Erst danach hab' ich draufgeschaut. Das Glutenfreizeichen war zu der Zeit noch nicht auf der Bionade. Hätte nicht gedacht, dass ein Fruchtgetränk Gerstenmalsextrakt zum Inhalt hat. Die Verordnung, wonach geringe Mengen Gluten enthalten sein dürfen, um dennoch als glutenfrei bezeichnet werden zu dürfen, macht es mir sehr schwer. Muss z.B. meine Gastgeber enttäuschen, die sich so bemüht haben, für mich glutenfreie Lebensmittel zu besorgen.

Kommentar veröffentlichen