Dienstag, 22. Juli 2014

Neue Brotbackwaren von Alnavit



Vielen Dank an Alnavit für das super schöne Päckchen was mich letzte Woche erreicht hat. Gefüllt mit den neusten Brotbackwaren des Herstellers und einer kleinen Überraschung. Die vier neuen Brotsorten kamen mit einem kleinen Holzschneidebrett und einem großen rot-weiß karierten Küchenhandtuch bzw. kleiner Picknickdecke. Die Laugenstangen wurden sofort mit frischem Obazda und einer Brotzeitplatte probiert! Der Laugengeschmack war klasse und das Brötchen war auch nicht zu schwer oder bröselig. Folgende neue Brotsorten gibt es seit kurzem von Alnavit, garantiert glutenfrei und deklariert mit dem DZG-Gütesiegel: 
  • Unser Baguette: innen luftig-leicht und außen kross.
  • Unsere Hellen: hochwertiger Natursauerteig
  • Unsere Laugenbrötchen: mit Goldleinsamenmehl und klassischer Brezellauge schmecken am besten frisch aufgebacken aus dem Ofen.
  • Unsere Körnigen: besetzt mit weißem Sesam und feinen Leinsamen.

6 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wollte schon lange mal fragen, wie man eigentlich dazu kommt.. immer die neustens Produkte testen zu dürfen? Muss man sich da irgendwo anmelden oder wie geht das? lg

Gabi hat gesagt…

die hätten wir auch gerne getestet..LG Gabi

realcorwin hat gesagt…

Alnavit hat eigentlich immer sehr gelungene GF-Sachen. Die neuen werde ich auspobieren :).

Dimitri

Andrea hat gesagt…

Schmecken die wirklich ohne Aufbacken locker und luftig, so wie es die Beschreibung verspricht?
Grüße von Andrea

Anonym hat gesagt…

könnt mir mal bitte jemand ne Antwort auf die oben gestellte Frage betreffend des testens geben? lg

Anonym hat gesagt…

>> Laugengeschmack war klasse

Sorry ich habe meine Diagnose dass ich an Glutenunverträglichkeit leide vor 3 Wochen erhalten und weiss
definitiv noch wie Laugen schmeckt. Das Laugenbrötchen habe ich probiert, es war knapp essbar
aber weit entfernt von "gut" oder "klasse". Ich habe die letzten 3 Wochen sehr viele glutenfreie Brote probiert
und dieses Laugenbrötchen gehört zur Kategorie "einmal und nie wieder".

Ich möchte aber dazu sagen dass ich sehr anspruchsvoll bin und als Schweizer evtl einfach auch einen anderen Geschmack habe.
Von den zahlreichen Broten welche ich probiert habe, dazu gehört z.B. auch 300 Gramm Brot für umgerechnet knapp 10 EUR (!)
von einem glutenfreien Bäcker, habe ich bis jetzt lediglich 2 gefunden welche ich "gut" finde und wieder essen werde.

Kommentar veröffentlichen