WERBUNG

Montag, 15. Februar 2016

REZEPT: glutenfreie Tagliatelle mit Avocadosoße


Die Idee für eine Avocadosoße zu Nudeln kam durch eine Fotoserie auf Pinterest. Hier gab es zahlreiche Rezepte mit Avocado, u.a. zu Pasta. Das kam mir im ersten Moment etwas fremd aber nicht ungeheuer vor. Besonders jetzt während der Fastenzeit gefällt mir das Konzept von einem so einfachen und gesunden Soßenrezept. Zudem ist es auch unter der Woche am Abend schnell gemacht, der Aufwand lag bei max. 20 Minuten. Bei der Zubereitung war ich dann aber doch etwas skeptisch weil die Avocadosoße wie eine leichte Guacamole geschmeckt hat. Das soll mit Nudeln harmonieren? Oh ja, es passt tatsächlich. Bei der Nudelsorte sind Euch keine Grenzen gesetzt, ich würde glutenfreie Spaghetti, Gnocchi oder die Tagliatelle (hier: von Schär) empfehlen.

 
ZUTATEN
250g glutenfreie Nudeln (ergibt 2 Portionen)
1 reife Avocado
1 Handvoll Basilikumblätter
1 Knoblauchzehe
Saft einer 1/2 Zitrone
Salz & Pfeffer 
Cherry Tomaten
Parmesan

ZUBEREITUNG
Wasser für die Nudeln aufsetzen, zum Kochen bringen, Salzen und die Tagliatelle für ca. 12 Minuten gar kochen und abgießen, dabei etwas Nudelwasser in einer Tasse für die Soße aufheben
Für die Soße die Avocado halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden und in einen Becher (geeignet zum Pürieren) geben. Zitronensaft, geschälfte Knoblauchzehe und Basilikumblätter dazugeben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Nudeln mit 4-5 EL Nudelwasser und der Avocadosoße verrühren. Mit halbierten Cherry Tomaten und Parmesan garnieren und sofort servieren.

1 Kommentare:

Sabrina hat gesagt…

Ich musse echt sagen das es ein wirklich tolles Rezept ist! Hast du auch Erfahrung mit Glutenfreien Nudeln die man im Supermarkt bekommen kann? Ich überlege nämlich mir ein Probierset von Barilla zu bestellen.

Kommentar veröffentlichen