WERBUNG

Montag, 14. November 2016

REZEPT: glutenfreie Nussecken


Nussecken kommen eigentlich immer gut an, besonders wenn sie selbstgemacht sind. Am Wochenende hab ich genau das gemacht und das Gebäck was aus einem Mürbteigboden, einer Lage Konfitüre und einer Schicht Nüssen besteht, glutenfrei gebacken. Wirklich glutenfrei umrechnen muss man hier nur beim Mürbeteig der glutenfrei zubereitet werden muss was aber mit meinem bewährten Rezept problemlos gelingt. In der Weihnachtszeit kann das fertige Blech statt in große Stücke auch in kleine Dreiecke geschnitten werden und somit zu Nussecken Plätzchen verwandelt werden. Viele weitere Weihnachtsplätzchen Rezepte findet ihr in der großen glutenfreien Plätzchenübersicht


Rezept für glutenfreie Nussecken

ZUTATEN
Für den Mürbeteig:
200g glutenfreies Mehl
100g gemahlene Mandeln
150g Butter (kalt) oder Margarine
1 Vanilleschote oder 1 Päckchen Vanillezucker
100g Zucker
2 Eier

Für den Belag: 
150g Butter oder Margarine
150g Zucker
150g gehackte Haselnüsse
150g gehackte Mandeln
150g EL Aprikosenmarmelade
100g dunkle Schokoladenglasur

ZUBEREITUNG
Aus dem Mehl, Zucker, Vanillezucker, Eiern und Butter einen Knetteig herstellen und mind. 30 Minuten kaltstellen. Den Teig anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen und den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Auf 175°C für ca. 12–15 Minuten vorbacken. Das Blech aus dem Ofen nehmen und mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen.

Für den Belag Butter, Zucker und Nüsse mit 2 Esslöffeln Wasser in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und sofort auf der Aprikosenkonfitüre verteilen. Weitere 25-30 Minuten auf 175°C backen. Das abgekühlte Gebäck in Vierecke und dann diagonal in Dreiecke zerschneiden. 

Die Schokoladenglasur über einem heißen Wasserbad schmelzen und entweder die spitzen Ecken oder den kompletten Rand der Nussecken damit bestreichen. Die Schokolade fest werden lassen und fertig!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen