REZEPT: glutenfreier Mango-Käsekuchen



Rezept für glutenfreien Mango-Käsekuchen

ZUTATEN
Für den Boden: Mürbeteig selber machen
oder:
180g glutenfreie Butterkekse (hier: Spritzgebäck von Schär)
100g Butter, flüßig
Für die Füllung:
2 Eier
200g Zucker
500g Magerquark
150g pürierte Mango1 Becher Sahne
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
30g Speisestärke
Für die Glasur: 
150g Mangopürree


Wer den Mürbeteig nicht selbst macht sondern die schnelle Keksboden Variante wählt, zerbröselt zunächst die Butterkekse und verknetet diese mit geschmolzener Butter. Wenn ihr die Butter über die leicht zerbröselten Kekse gießt, ein paar Minuten wartet, kann die Keksbuttermasse am Ende ganz einfach mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse verarbeitet werden. 

Den Boden einer Springform (hier: Kaiser 26cm) mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten, den Keksteig in der Springform auslegen und für 5 Minuten im Backofen auf 180°C kurz anbacken. 

Die Mango entkernen und in Stücke schneiden. Wer keine frische Mango zum Pürieren zur Hand hat, kann auf TK Obst zurückgreifen. Hier am besten die Mango 1 Stunde vorher aus dem Gefrierfach nehmen und anschließend pürieren. 

Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Quark schaumig schlagen. Dann das Vanillepuddingpulver und Speisestärke dazugeben gefolgt vom Mangopüree (150g) . Die Sahne (geschlagen) dazugeben. Zum Schluß das Eiweiß anschlagen und Zucker nach und nach einrieseln lassen und steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Mango-Quarkmasse heben.
Den Teig über den angebackenen Keksboden geben für ca. 50-55 Minuten auf 180°C backen. Den Kuchen komplett abkühlen lassen bevor er aus der Form gelöst wird. 

Das restliche Mangopüree auf dem Kuchen verteilen und servieren.

    

Keine Kommentare