REZEPT: Bananenbrot (glutenfrei + vegan)


Ihr wisst, ich liebe Bananenbrot. Mein glutenfreies Rezept dafür ist seit Jahren in Gebrauch und ich möchte absolut gar nichts daran ändern.

Na ja, außer momentan wo ich versuche auf tierische Produkte so gut es geht zu verzichten bzw. sie irgendwie zu ersetzen. Bisher funktioniert das erstaunlich gut. Die Haferflocken-Bananen Pancakes waren der absolute Wahnsinn weshalb ich mich heute an meinem geliebten Bananenbrot probiert habe.

Warum ich das überhaupt mache? Erst wollte ich mich nur etwas gesünder ernähren um die restlichen Babypfunde langsam und gesund abzutrainieren. Die letzten Wochen habe ich allerdings gemerkt wie gut es meinem Körper (Verdauung, Haut, Haaren und Wohlbefinden) tut je weniger tierische Produkte ich esse. Außerdem ist der Verzicht von tierischen Produkten m.E. auch zukunftsorientiert. Teilweise werden tierische Produkte unter grausamen Bedingungen hergestellt und das muss ich nicht unterstützen.

Versteht mich nicht falsch, ich werde kein Veganer. Zumindest kann ich mir das nicht vorstellen. Dafür esse ich zu gerne Fleisch, Fisch und Eier. Aber ich bin wirklich unfassbar fasziniert davon wie sich manche "normale" Rezepte relativ einfach in vegan bzw. tierfrei umwandeln lassen.


Rezept für Bananenbrot (glutenfrei + vegan)

ZUTATEN
150g glutenfreies Hafermehl
100g blanchierte Mandeln
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
3 Bananen (ca. 300g)
2 TL Flohsamen + 6 EL Wasser
50ml pflanzliche Milch (hier: Mandelmilch)
1 TL Apfelessig
70g Öl (z.B. Kokos)
100g Zucker
Prise Salz
100g Schokoladendrops (milchfrei)

ZUBEREITUNG
Das Kokosöl erhitzen bis es geschmolzen ist und kurz abkühlen lassen. Derweil die Flohsamen in einer Tasse mit dem lauwarmen Wasser verrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen. Die Bananen pürieren und mit dem Kokosöl, Zucker und Salz vermischen.
Die Flohsamen, Mandelmilch und den Apfelessig dazugeben. Das Hafermehl, die Mandeln, Natron und Backpulver in einer Schüßel gut verrühren und löffelweise dem Rest dazugeben. Die Schokodrops ganz zum Schluß dazugeben. Als Alternative könnt ihr auch Nüsse nehmen oder natürlich ganz weglassen.
Die Teigmasse in eine große Kastenform* oder kleine Einwegbackförmchen* (ideal zum Mitnehmen), mit Backpapier ausgelegt, geben, und auf 180° im Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 45-50 Minuten backen bis das Bananenbrot goldbraun ist. Wer ein dünnes Holzstäbchen zur Hand hat, sticht damit in den Teig, bleibt beim Herausziehen keine Teigmasse hängen, ist der Kuchen fertig!

  

*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. 

Keine Kommentare