WERBUNG

Mittwoch, 19. Januar 2011

Red Velvet Cupcakes


Valentinstag, angeblich eine Erfindung der Blumen- und Süßigkeiten-Industrie, rückt ein Stückchen näher und so sind auf immer mehr glutenfreien US Blogs viele Leckereien für den rosa 'Feiertag' zu sehen. Der Red Velvet Kuchen hat mich sofort angelacht: ein knallroter Teig mit weißer Buttercreme in der Mitte und rundherum.

Nun hab ich mich mal vorsichtig an Red Velvet Cupcakes herangetraut und nach vier Versuchen kam nur einmal ein richtiges Rot aus dem Ofen. Die einen sagen dass Kakaopulver in den Teig muss, andere lassen es hingegen weg. In meinen Augen eigentlich auch die logische Konsequenz, da der Kakao den Teig dunkel färbt und Red Velvet ist eigentlich leuchtend Rot. Aber angeblich reagiert schon eine kleine Menge ungesüßter Kakao mit Buttermilch und soll gleichzeitig einen rötlichen Ton hervorheben. I don't really see it, aber ok. Jedoch merkt man den Unterschied natürlich im Geschmack, der Kakao gibt dem Teig schon die notwendige Süße. Eventuell mach ich das letzte Rezept noch einmal mit etwas mehr Lebensmittelfarbe und nur halb so viel Kakao und wer weiß, vielleicht ist dass ja endlich der Volltreffer. Wenn nicht, gebe ich mich geschlagen und probier mein Glück nächstes Jahr nochmal. 

UPDATE Februar 2013: das perfekte Rezept für ein feuerrotes glutenfreies Red Velvet Cupcake findet Ihr HIER

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen