WERBUNG

Mittwoch, 7. Dezember 2011

REZEPT: glutenfreier French Toast


Im vorletzten Post über die glutenfreien Produkte aus den USA, hab ich ein Rezept für das leckere Cinnamon Raisin Bread von Udi's angekündigt. Das Beste an dem Brot ist wirklich, dass es getoastet und ungetoastet schmeckt: sehr ungewöhnlich für glutenfreies Brot. Das Rosinenzimtbrot hab ich am liebsten getoastet mit ein bisschen Butter oder Nutella gegessen...

Jetzt zum Rezept: eigentlich taugt mir der amerikanische Frühstücksklassiker French Toast gar nicht so, aber mit dem süßlichen Brot und den Rosinen hab ich es mir irgendwie ganz nett vorgestellt. In der Tat, mit etwas Puderzucker bestreut war es ein feines Breakfast! In den USA nennt man das Gericht "French Toast", in Deutschland ist es bekannt als Armer Ritter, in Frankreich auch als „Pain Perdu“ bekannt.


ZUTATEN: 
4-5 Scheiben glutenfreies Brot
50ml Milch
1/2 TL Zimt
3 Eier
1/2 Vanilleschote oder etwas Vanillearoma/Vanillezucker
Butter
Prise Salz
Ahornsirup oder Puderzucker

ZUBEREITUNG:
Zunächst die Eier mit Zimt, Vanille und Milch in der Schüssel verquirlen. Das Gemisch lässt man dann etwas ziehen, idealerweise über Nacht, damit die Eier den Zimt und Vanillegeschmack richtig gut aufnehmen. Jetzt die Brotscheiben in die Eiermasse legen und warten, bis sich diese vollgesogen haben. Etwas Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Toasts hineinlegen. Zwischendurch immer mal wieder wenden, bis sie auf beiden Seiten goldbraun sind.
Der amerikanische French Toast wird mit Ahornsirup serviert. In Deutschland greift man auch öfters auf Vanillesauce oder Puderzucker (mein persönlicher Favorit) zurück.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen