Montag, 8. April 2013

neues glutenfreies Brot von Schnitzer!

Wenn ich so auf die letzten Monate zurückblicke, kommt es mir so vor als würden immer mehr neue glutenfreie Brote auf den Markt kommen. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich über jedes neue glutenfreie Brot, da es immer wieder die Hoffnung erweckt, dass dies vielleicht das beste glutenfreie Brot sein könnte. So erging es mir auch als ein großes Probierpaket von Schnitzer bei mir ankam.  Hier gibt es nämlich seit kurzem ein paar neue Produkte in deren glutenfreiem Brotsortiment:
  • Bio körniges Baguette
  • Bio rustikales Baguette
  • Bio klassisches Baguette
  • Bio Focaccia

Das klassische Bio Baguette habe ich als erstes probiert. Auf der Verpackung steht, dass es am besten schmeckt wenn es für 15 Minuten auf 200° im Backofen aufgebacken wird. Den Anweisungen bin ich strengstens gefolgt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Als ich den Backofen nach 15 Minuten öffnete, kam mir schon ein angenehmer Brotduft entgegen. Ein gutes Zeichen. Beim Aufschneiden merkt man, dass das Baguette eine krosse Kruste hat, ein Muss bei Baguette. Das kommt auch geschmacklich rüber, außen eine dünne Kruste und innen leichtes Weißbrot. Mein Lieblingsteil waren die zwei Enden, herrlich knusprig und mild im Geschmack, weder süß noch herb. Somit passt es nicht nur zum Frühstück, sondern ich stelle es mir als Sandwich oder belegte Brötchen für unterwegs auch ziemlich gut vor. Eine Packung enthält zwei Baguettes à 180g und kostet ca. €3,80. 















Das Bio Focaccia mit Kräutern habe ich auch nach Anleitung für 10 Minuten auf 200° gebacken und anschließend mit selbstgemachtem Hummus gegessen. Normalerweise esse ich den Dip mit normalem glutenfreien Brot, weil es noch kein glutenfreies Fladenbrot gibt. Das Focaccia ist ja eine Art Fladenbrot und war auf Grund dessen ein sehr guter Ersatz. In einer Packung sind insgesamt 4 Stück enthalten und kosten ca. €3. Im Sommer stelle ich es mir mit Tomate, Mozzarella oder Serrano-Schinken auch sehr lecker vor. À propos, wartet ihr auch schon sehnsüchtig auf den Frühling? 









Das körnige und rustikale Bio Baguette muss ich noch ausprobieren, es stehen demnächst ein paar Sandwich Rezepte auf meiner To-Do Liste, eine gute Gelegenheit beides zu verbinden.

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

und wo ist die Verlosung? ^^ bzw. was ist mit der alten

Katie hat gesagt…

Oops, das habe ich wohl vergessen rauszunehmen! Die Verlosung muss leider um ein paar Wochen verschoben werden.

Anonym hat gesagt…

Fertigsachen kann jeder. Wir mögen es lieber selbstgemacht und experimentieren gerade mit Dinkelmehl. Ist vielleicht nicht für jeden das Richtige. Aber unser Gluti-Fall ist nicht so schlimm.
Die Anfänge sind spannend, nicht gerade vom Dauererfolg verwöhnt aber erfolgverspechend. Die ersten Experimente stehen auf "Hulda Hüftgold's Spätzleblog" http://www.nq-online.de/index.php?&kat=62&blog=17

Kommentar veröffentlichen