Donnerstag, 20. Juni 2013

REZEPT: Mini-Pizzen

Als ich noch Glutenesser war, habe ich mir gelegentlich die Mini-Pizzen von Dr. Oetker gekauft. Ich fand die klitze-kleinen Pizzen einfach genial und weil man sich als Zöli niemals denken sollte, dass man auf irgendwas verzichten muss, habe ich mir meine eigenen Mini-Pizzen gemacht. Das Rezept für den Pizzateig finder ihr im Beitrag: Rezept für glutenfreien Pizzateig! Den Teig nach Anweisung zubereiten und statt auszurollen, wiege ich gleichgroße Teigbällchen ab und rolle die mit den Händen zu kleinen runden Teiglingen und lege diese auf ein Backblech mit Backpapier. Jetzt stecke ich das Backblech in eine Plastiktüte und lasse die Mini-Pizzen nochmal mind. 30 Minuten ruhen bzw. aufgehen. In der Zeit wärme ich den Backofen auf 200° vor. In die Teiglinge mit einer Gabel ein paar Mal einstechen, Soße darauf verteilen und für ca. 15 Minuten, erstmal ohne weiteren Belag, in den Backofen. Nach einer viertel Stunde im Ofen kann der restliche Belag wie z.B. Käse, Zwiebeln, Tomaten, Thunfisch, etc. aufgelegt werden und nochmal für ca. 10 Minuten im Ofen backen. 



















0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen