Montag, 28. Oktober 2013

glutenfrei im Ferienhaus

 

Wie ich bereits im Blogpost über meinen glutenfreien Urlaub in Kroatien berichtet habe, war ich dort in einem Ferienhaus. Als Zöli ist es nicht immer so einfach im Urlaub genauso lecker Schlemmen und Genießen zu können wie alle anderen. Dies ist in den meisten Fällen nur möglich wenn man selber kocht. Außer man ist natürlich in einem Hotel mit glutenfreiem Speiseangebot oder an einem Urlaubsort (wie z.B. New York) wo das glutenfreie Angebot ausgezeichnet ist. So habe ich in Kroatien zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: ich wollte unbedingt mal nach Kroatien und Urlaub im Ferienhaus ausprobieren da man selber Kochen kann. Das wir selber Kochen "mussten" hat mich gar nicht so gestört wie erwartet. Wie der glutenfreie Urlaub im Ferienhaus gelingt, erfahrt ihr in diesem Post!  

Vorbereitung 
Ohne vorab eine Liste anzulegen, wäre mein Urlaub im Ferienhaus wahrscheinlich nicht so einwandfrei abgelaufen. Die Vorbereitung ist hier das A und O. Es sind die kleinen Dinge wie z.B. Einkaufen (wenn man die Landessprache wie bswp. Kroatisch nicht spricht) die einem am Ende die Urlaubsstimmung trüben können. Aus dem Grund hatten für mich der glutenfreie Lebensmittelvorrat oberste Priorität beim Packen. Bereits zwei Wochen vor Abreise habe ich mir überlegt was unbedingt mit ins Ferienhaus muss. Dabei habe ich mir bedacht was es wahrscheinlich nur schwer glutenfrei einzukaufen gibt oder Haushaltsgeräte die es im Ferinehaus eventuell nicht zur Verfügung stehen. 

 
Ein Grill ist für mich ein Muss im Sommerurlaub. Um glutenfrei zu Grillen, habe ich mir so Aluschalen mitgenommen, so muss das Fleisch/Fisch nicht den Grill berühren. Mit der übrigen Wärme lässt sich übrigens wunderbar Brot gehen. Ich habe kein glutenfreies Frischbrot mitgenommen, sondern meinen Brotvorrat (hauptsächlich Backmischungen von MixWell und Baguette von Schnitzer) aufgearbeitet. Das Brot habe ich nicht in einer üblichen großen Backform, sondern kleinen Aluformen gebacken, weil die Portionen sonst zu groß sind und ich diese ja nicht einfrieren konnte. Außerdem kann man so mehrere Sorten ausprobieren. 







Auf Kuchen muss auch nicht verzichtet werden, einfach eine Backform von zuhause mitnehmen und einfache Kuchenrezepte (wie z.B. Käsekuchen, Marmorkuchen oder in diesem Fall Russischen Zupfkuchen, der erste Versuch) zubereiten.



Damit das Essen auch im Urlaub Spaß macht, sollte man reichlich Vorrat mitnehmen, damit man Auswahl hat und wenigstens ein bisschen spontan sein kann. Wir haben jeden Tag was anderes gemacht und z.B. einfache Rezepte ausprobiert die wir uns schon länger vorgenommen haben. Weil man im Urlaub eigentlich nicht so viel Lust hat selber zu Kochen, sollte sich dafür mit frischen Produkte belohnen. Wir haben auf der Hinfahrt einen kleinen Umweg nach Italien gemacht und reichlich Lebensmittel eingekauft. In Italien ist das glutenfreie Angebot viel, viel besser als bei uns und so habe ich mich doch ein bisschen mehr auf das Kochen im Ferienhaus gefreut! Es folgt ein kleiner Auszug...


 

FRÜHSTÜCK









Was ich gelernt habe: eine saubere Pfanne und Schneidebretter sollte man mitnehmen (die im Haus sahen mir auf Grund der Kratzer nicht glutenfrei genug aus) sonst muss man wie ich eine kaufen und dass ich jeder Zeit wieder nach Kroatien fahren würde. Es war wunderschön, herzlichst gastfreundlich, sauber, günstig und richtig erholsam! 
Wo und was es glutenfrei in Kroatien einzukaufen gibt, erfahrt ihr im Blogpost glutenfrei in Kroatien!

8 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Darf man mal fragen wo ihr genau im Urlaub ward?
Wir waren auch schon öfters im Urlaub und hatten ein Haus gemietet.
Das was man auf euren Fotos im Hintergrund sieht, sieht echt geil aus
und wär dementsprechend was für meinen nächsten Urlaub.

Gibts dazu vlt. einen Link?!?!?!
Vielen Dank für die ganzen Ideen und Eindrücke der leckeren Mahlzeiten :-)

MFG Michl

Andrea hat gesagt…

Wir haben zwei glutenfreie Kinder und waren nun zum ersten Mal in einem Ferienhaus im Urlaub. Es hat gut geklappt, denn ich habe es wie du gehalten. Liste gemacht, großzügig eingekauft und dann hatten wir was wir brauchten.

Danke für den Bericht und die Bilder !

Liebe Grüße

Katie hat gesagt…

Hallo Michl, das Ferienhaus steht in Istrien ziemlich abgelegen, Ruhe pur. Der Strand ist mit dem Auto schnell erreicht. Das Haus war super sauber, modern eingerichtet und hatte eine gute Grundaustattung. Schreib mir einfach eine Mail an einglutenfreierblog(at)gmail.com und dann kann ich Dich direkt mit dem Verwalter in Verbindung setzen und Du sparst Dir die Vermittlungsgebühr. Viele Grüße

Jens Backhaus hat gesagt…

Wunderschöne Bilder, da bekomme ich akut Lust auf Urlaub. Wir haben auch svhon ein paar Mal überlegt dort in der Gegend Urlaub zu machen. Was ich auf Deinen Bildern sehen kann sieht wunderschön aus :-)

Gruss,
Jens

Anonym hat gesagt…

Der Zupfkuchen sieht super super lecker aus. Wo find ich das Rezept??

Katie hat gesagt…

Das Rezept ist noch nicht im Blog, kann ich aber gerne demnächst posten!

Anonym hat gesagt…

Hallo,
kannst Du mir sagen
-wo genau in Italien es die Produkte gibt??
-es wäre toll wenn du das Rezept vom Zupfkuchen einstellst
-auf den Bildern ist ein leckeres Sandwich zu sehen...wo gibt es dies zu kaufen??
LG .-)))

Katie hat gesagt…

@Anonym, gekauft habe ich die Produkte in Muggia in einem Intercoop (Via Flavia di Stramare 119, 34015 Muggia). Das Rezept vom Zupfkuchen kommt ganz bald! Das Sandwich (Steak & Cheese) habe ich selber zubereitet, mit den glutenfreien Baguettes von Schnitzer. http://www.gluten-frei.net/2013/04/neues-glutenfreies-brot-von-schnitzer.html

Kommentar veröffentlichen