Donnerstag, 24. April 2014

REZEPT: Mini-Guglhupf



Während ich dieses Jahr glutenfreie Osterlämmer gebacken habe, bin ich durch "Zufall" auf einen genialen Rührteig gestoßen. Es erstaunt mich immer wieder wie sehr sich die Konsistenz von einem Teig verändern kann durch Kleinigkeiten wie die Reihenfolge der Zutaten abzuändern. Weil ich nicht mehr genügend Mehl im Has hatte, musste ich mit etwas Speisestärke nachhelfen, statt Butter hatte ich nur Margarine da und auf Eiertrennen habe ich auch verzichtet. Der Rührteig ging beim Backen herrlich auf und schmeckte locker, trotzdem saftig und wie ganz normaler Rührteig. 
Das neu entdeckte Rezept muss jetzt natürlich auf Herz und Nieren getestet werden. Am besten mit einer neuer Backform! Seitdem ich das erste Mal die klitze-klein gebackenen Guglhupf gesehen habe, war ich hin und weg und wollte unbedingt so eine Form haben. Als kleines Ostergeschenk an mich selber habe ich mir so eine Mini-Guglhupf Backform von baekka gegönnt.

ZUTATEN
50g Mehl (hier Dr. Schär Mix "Kuchen&Kekse")

50g glutenfreie Speisestärke
50g gemahlene Mandeln (ohne Schale)
1/2 Teelöffel Backpulver
2 Eier
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
120g Butter
Prise Salz


ZUBEREITUNG
Die Butter mit dem Zucker, Salz und Vanillezucker cremig rühren. Die Eier einzeln dazugeben und ca. 1 Minute in den Teig einarbeiten. Das Mehl, Speisestärke und gemahlene Mandeln mit dem Backpulver in einer separaten Schüßel verrühren und löffelweise unterrühren. Den Teig in die Guglhupfform geben und auf 180°C ca. 15 Minuten im Ofen backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. ***Wer den Teig lieber in einer klassichen Guglhupfform backen möchte, verdoppelt die Zutaten und backt den Kuchen ca. 40-45 Minuten. 

2 Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Verfolge deinen Blog schon "ewig" und staune immer wieder über dein Equipment in einem 1-Pers.(?) Haushalt:Gugelhupfform, Madeleinesform, Osterlämmchenform, Spätzle-Brett, Blech für Vanillekipferl, Brownie-Backform, Spekulatiusblech, Eisen für belg. Waffeln, Muffinblech usw. usw...Aber alles, was ich bisher von deinen Rezepten ausprobiert habe, gelang ausgezeichnet.Danke dafür!!

Katie hat gesagt…

Hallo Andrea, ja, nach ein paar Jahren sammelt sich so einiges an und manchmal braucht man einfach ein bisschen Abwechslung!

Kommentar veröffentlichen