WERBUNG

Sonntag, 5. Oktober 2014

glutenfrei in Stockholm: Fast-Food Ketten

Ich glaube nicht, dass es eine Stadt gibt in der es mehr glutenfreie Fast-Food Ketten gibt als in Stockholm. Sowohl McDonald's, Burger King, und die schwedische Burgerkette MAX bieten alle glutenfreie Burgerbrötchen an, alle ohne Aufpreis. Und bei Pizza Hut bekommt man tatsächlich glutenfreie Pizza. Zugegeben, es war ganz schön anstrengend so viele Burger zu essen und irgendwann hatte ich auch wirklich genug aber es waren auch einige positive Überraschungen dabei. 

MAX Burger
Aus dem Internet und von einem Bekannten wusste ich, dass es bei der schwedischen Burgerkettem, die man in ganz Stockholm findet, glutenfreie Burger gibt. Bei meiner Bestellung wurde ich gefragt ob ich neben dem glutenfreien Burgerbrötchen auch eine andere Soße bestellen möchte, denn die Originalsoße wäre nicht glutenfrei. Also bekam ich ein paar Alternativen genannt, Problem gelöst. Was mich interessieren würde ob die Angestellten geschult wurden oder ob eine automatische Warnung angezeigt wird wenn Burger + glutenfreies Brötchen an der Kasse eingegeben werden. Nach kurzer Wartezeit bekam ich Pommes, Getränk und eine Burgerbox die mit einem "glutenfri" Sticker versehen waren. Das Burgerbrötchen war etwas dick und nicht so fluffig wie bei McDonald's aber dafür waren die Zutaten frischer.



McDonald's

Die letzte Kette die ich während meiner Stockholmreise abgeklappert habe, waren meine Erwartungen und ehrlich gesagt auch meine Lust auf Burger eher gering. In Madrid war ich bereits 2013 bei McDonald's glutenfreien Burger essen. In Schweden bekam ich nach ca. 3-4 Minuten Wartezeit ein Tablet mit meinem glutenfreien Menü: Pommes, Cola und Cheeseburger. Jetzt kommt die überraschende Nachricht: hier gab es das beste glutenfreie Burgerbrötchen was ich je gegessen habe, leicht und nicht so schwer wie viele anderen. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet, es schmeckte fast wie ein "normaler"  Cheeseburger. Einen Aufpreis muss man für den glutenfreien Burger nicht zahlen. Klar ist es nicht der gesündeste Snack und man will auch nicht immer bei Fast-Food Ketten essen, aber wer viel unterwegs ist und schnell, wirklich schnell, etwas zu essen braucht wird hier für relativ wenig Geld (ca. €4,70) fündig. Wenn es in Stockholm probemlos funktioniert, frage ich mich warum sich bei McD in Deutschland so querstellt. 



Pizza Hut
Bei meiner vorab Recherche bin ich auf die glutenfreie Pizza von Pizza Hut gestoßen. Das habe ich bisher in noch keiner Stadt gesehen und war sehr neugierig. Erstaunt war ich dann als es nicht nur Pizza sondern auch Vorpseisen wie z.B. Chicken Wings glutenfrei gab. Ich entschied mich für eine glutenfreie Pizza Hawaii. Auf einem großen Teller (und nicht in der üblichen Pfanne) kam eine größere Pizza, ungeschnitten an den Tisch. So kann man sich sicher sein, dass die Pizza auch nicht mit einem kontaminierten Messer geschnitten wurde. Geschmacklich hat sie mich definitiv überzeugt – da habe ich schon weitaus schlechtere gegessen.




Burger King
Eine der wenigen Fast Food Kette die ich nicht besucht habe. Schade finde ich es eigentlich nicht, weil ich genügend Burger gegessen habe, teste ich dann beim nächsten Mal. :-)

2 Kommentare:

Julia hat gesagt…

Ich muss dringend nach Schweden! Ich hab so einen Appetit auf Burger ...
Vielen Dank für deinen Bericht :)

Anonym hat gesagt…

Also bei uns in Österreich gibt es diese gf Burgerbrötchen bei McDonalds auch. Sie sehen genauso aus wie auf deinen Bildern, nur dass man hier einen Aufpreis bezahlen muss. Mich persönlich haben sie geschmacklich nicht überzeugt, finde sie pappig, trocken und bröselig. Kann allerdings sein, dass es daran liegt, dass ich noch nicht lang die Diagnose Zöli habe und deshalb noch etwas kritisch bin..

Kommentar veröffentlichen