WERBUNG

Sonntag, 31. Dezember 2017

glutenfreie Highlights 2017



Wie jedes Jahr lasse ich die letzten 12 Monate am letzten Tag des Jahres gerne nochmal Revue passieren. Genau wie in den letzten Jahren steht auch 2017 das Reisen an erster Stelle der diesjährigen Highlights. Egal wo wir waren, es gab überall glutenfreies Essen und teilweise sogar viel, viel besser und weit verbreiteter als bei uns in Deutschland. In Italien beim Ski Fahren war es überhaupt kein Problem da Italien die #1 in Sachen glutenfrei ist und auch die Küche vom Hotel perfekt auf glutenfrei eingestellt ist. Im Frühjahr hatten wir das große Glück, dass wir knapp einen Monat durch Australien und Fiji, reisen konnten. Es war vielleicht die schönste Reise die ich je gemacht habe. Außerdem würde ich mir ernsthaft überlegen nach Australien auszuwandern wenn sich die Möglichkeit ergeben würden. Glutenfrei ist hier gar kein Problem, egal in welchem noch so kleinen Dorf wir gelandet sind, es gab immer glutenfreie Produkte in den Supermärkten und glutenfreie Optionen in den Restaurants. Ein paar Wochen danach sind wir für eine Sommerauszeit nach Scuol zu einem Bloggertreffen gefahren und wurden auch hier rundum mit glutenfreier Kost verwöhnt. Danach ging es wieder für ein langes Wochenende nach Berlin, u.a. um die alljährliche Allergy Free From 2017 Messe zu besuchen und weil wir ein glutenfreies Geburtstagsessen bei Tim Raue gefeiert haben. Zum krönenden Abschluss ging es im Oktober für eine Woche auf die Malediven wo sich das Hotel jeden Tag endlos bemüht hat mir Vielfalt (Pizza, Waffeln, Burger, usw.) und glutenfreie Sicherheit zu garantieren. Der Post dazu kommt ca. Anfang Februar. Wohin die Reise im nächsten Jahr geht ist noch unklar, zur Überlegung stehen aktuell Japan, Neuseeland, nochmal Australien, Kuba, Philippinen.... usw.

Wenn ich auf die Liste der beliebtesten neuen Rezepte im Blog 2017 zurückblicke, freu ich mich riesig über die vielen Rezepte die dieses Jahr neu dazugekommen sind. Was ganz klar ist, schnelle Kuchenrezepte haben dieses Jahr das Rennen gemacht!

TOP 10 glutenfreie Rezepte 2017:
  

Abschließend möchte ich mich bei meinen treuen Leserinnen und Lesern bedanken. Dank Euch gibt es diesen Blog seit 8 Jahren und ich schreibe ihn noch so gerne wie am ersten Tag. Eure lieben Kommentare, Lob und Nachrichten motivieren mich jedes Jahr aufs neue so viele neue Rezepte und Produkte wie nur möglich vorzustellen. Rutscht gut ins neue Jahr und ganz viel Glück, Freude und Gesundheit wünsche ich Euch für 2018!


Donnerstag, 28. Dezember 2017

glutenfrei auf Castaway Island, Fiji


Während der kalten Jahreszeit sehne ich mich umso mehr nach Wärme und Strand. Mein letzter Strandurlaub liegt zwar nicht in allzu weiter Ferne, trotzdem kommt mir das Schreiben des heutigen Blogposts sehr gelegen. Im letzten Reise-Artikel habe ich von meiner Zeit im Intercontinental Hotel auf Nadi, Fiji berichtet. Heute geht es weiter auf Castaway Island - eine kleine Insel ca. 1,5 Stunden mit der Fähre von der Hauptinsel Nadi entfernt. Dort war ich der Heimat noch nie so fern, laut Google Maps sind es ca. 16,500km von Fiji nach Deutschland oder anders gerechnet, drei Flüge und zwei Bootfahrten. 

Freitag, 15. Dezember 2017

REZEPT: glutenfreier saftiger Eierlikörkuchen


Purer Eierlikör ist gar nicht mein Ding. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen wo ich ihn tolerieren kann und eine davon gehört diesem weihnachtlichen Eierlikörkuchen. Ein einfacher Rührteig angereichert mit Eierlikör. Dafür habe ich mein Rezept für glutenfreien Marmorkuchen etwas abgewandelt und etwas weniger Mehl benutzt um Platz für den Likör zu schaffen. Das Ergebnis ist ein wunderbar saftiger Rührkuchen der etwas süßer schmeckt als sonst und zum Glück gar nicht nach den 20% Alkohol schmeckt die im Eierlikör enthalten sind. Zum Glück gibt es den Likör nicht nur an Weihnachten und kann ab jetzt auch im Sommer gebacken werden, nur nicht in einer Weihnachtsstern-Backform. ;-) 

Samstag, 9. Dezember 2017

REZEPT: glutenfreier Baumkuchen


Ich liebe Baumkuchen und auch wenn es glutenfreien Baumkuchen zu kaufen gibt (mein Favorit ist der von Hammermühle) sind die Fertigprodukte für den wenigen Inhalt sehr, sehr teuer. Warum ist Baumkuchen überhaupt so teuer? Vermutlich weil er aus zahlreichen Schichten besteht und der Kuchen somit ziemlich aufwendig in der Zubereitung ist. Wie aufwendig wäre es den Kuchen selber zu backen? In was für einer Backform würde man den Baumkuchen überhaupt backen? 
Fragen über Fragen mit denen ich mich befasst habe bevor ich mich dieses Wochenende an selbst gemachten glutenfreien Baumkuchen gewagt habe. Zum Backen entschied ich mich für eine Springform weil ich daraus ganz viele Baumkuchenspitzen und einen runden Baumkuchen rausholen konnte.

Donnerstag, 30. November 2017

REZEPT: glutenfreie Linzer-Schnitten


Bei uns hat es gestern zum ersten Mal geschneit. Bei Euch auch? Mit dem ersten Schnee kommt bei mir immer richtiges Weihnachtsfeeling auf und ich bekomme Lust Plätzchen zu backen, die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren usw. Da sich unsere Wohnung gerade in einer Übergangsphase befindet (neuer Anstrich, Austausch von einigen Möbeln usw.) lohnt sich das Dekorieren dieses Jahr etwas weniger und somit habe ich mich fürs glutenfreie Plätzchen backen entschieden. Da habe ich mich für glutenfreie Linzer Streifen entschieden weil ich alle Variationen von Mürbeteig mit fruchtigem Gelee oder Marmelade (wie z.B. Spitzbuben, Terrassenplätzchen oder Engelsaugen) über alles liebe. Allerdings haben die Linzer-Torte in Streifen geschnitten alle anderen Plätzchen mit Frucht in den Schatten gestellt. Wir haben ein ganzes Brownieblech gebacken und ein paar Stunden später war davon nichts mehr übrig. Also bitte aufpassen, hier besteht absolute Suchtgefahr!