Sonntag, 11. September 2016

REZEPT: glutenfreie Bananen-Muffins mit Schoko


Bananen stehen bei mir (fast) immer auf der Einkaufsliste. Somit vergesse ich manchmal ob, wann und wieviele ich bereits gekauft bzw. noch zuhause auf Lager habe. Genau das ist letzte Woche passiert und am Wochenende hatte ich vier große Bananen übrig die schon ziemlich reif waren. Für glutenfreie Bananen Pancakes war es am Sonntag Vormittag schon zu spät, also hab ich kurz an Bananenbrot gedacht und so kam mir die Idee den Kuchenteig nicht in einer Kastenform sondern in Muffinförmchen mit Schokolade zu backen.  Mit dem Ergebnis bin ich rundum zufrieden und zudem hab ich jetzt noch eine weitere Verwendung für reife Bananen! :-)


ZUTATEN
140g glutenfreies Mehl (hier: Schär Mehl Mix C
100g gemahlene Mandeln 
1 TL Backpulver 
1/2 TL Natron 
50g Butter 
Prise Salz 
1 Päckchen Vanillezucker 
150g Zucker 
1 Ei 
3 großen Bananen 
50ml Buttermilch (macht die Muffins etwas "fluffiger", kann gegen 1 Ei ersetzt werden) 
100g dunkle Schokoladendrops
50g Schokoraspeln

ZUBEREITUNG
Mehl, Mandeln, Natron, Backpulver in einer Schüßel gut verrühren. In einer separaten Schüßel Butter mit Zucker schaumig rühren, Vanillezucker, Ei, Milch, Bananenmantsche und Salz nacheinander unterrühren.  Dann die Mehlmischung löffelweise dazugeben. Die Schokostückchen oder Nüsse zuletzt in den Teig einrühren. Den Teig auf eine Muffinform oder wiederverwendbare Muffinförmchen aus Silikon geben, mit den Schokoraspeln bestreuen und auf 180° im Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 20-25 Minuten backen. Wer ein dünnes Holzstäbchen zur Hand hat, sticht damit in den Teig, bleibt beim Herausziehen keine Teigmasse hängen, sind die Muffins fertig! Mindestens 2 Stunden kühlen lassen und genießen.

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tolles Rezept, gerade das Ergebnis probiert. Endlich eine Möglichkeit, die Bananen, die auch bei uns immer im Überfluss vorhanden sind, zu verwerten. Auf eine sehr leckere Weise, Danke.

Kommentar veröffentlichen