REZEPT: Russischer Zupfkuchen



Den Russischen Zupfkuchen habe ich letzten Sommer in Kroatien das erste Mal ausprobiert. In unserem Ferienhaus hatte ich nicht alle Backformen und -utensilien zur Hand und so musste ein einfaches Rezept her. Da kam mir die Idee für einen Zupfkuchen, hier braucht man lediglich einen Mürbeteig und eine Käsekuchen-Füllung. Das Schär Kuchenmehl für den Teig und das Puddingpulver hatte ich von zuhause mitgenommen (hätte es aber auch in einem Supermarkt 20 Minuten entfernt gegeben) und die restlichen Zutaten waren alle im örtlichen Supermarkt erhältlich.

ZUTATEN
Mürbeteig + 40g Kakaopulver
Für die Füllung: 
500g Magerquark
200g Zucker
3 Eier
1 Becher Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Puddingpulver

ZUBEREITUNG
Für den Mürbeteig das Kakaopulver mit dem Mehl vermischen und nach Anleitung zubereiten. Während der Teig im Kühlschrank ruht, kann die Füllung zubereitet werden. Dazu den Quark, Sahne, Eier, Zucker und Puddingpulver hinzufügen und verrühren. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen, ca. 1/3 abnehmen und zur Seite stellen. 2/3 vom Teig in einer eingefetteten und bemehlten Springform verteilen. Die Füllung darübergeben und den restlichen Mürbeteig in Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen. Ich hatte an dem Tag nicht die Geduld für Zupfen und habe mich für kleine schnelle Kreise entschieden. Für ca. 60 Minuten auf 180°C Grad backen. Mindestens zwei Stunden auskühlen lassen und genießen!


Kommentare

  1. Sieht sehr lecker aus. Vor allem gefällt mir, das er oben ein wenig dunkler ist. Das mag ich besonders.

    AntwortenLöschen
  2. In der Anleitung steht, dass man für den Teig Butter und Sahne etc. vermischen soll....eine Mengenangabe feht aber :-((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, habe soeben die Zutatenliste & Zubereitung ausgebessert - Butter gehört übrigens gar nicht in die Füllung, oops!

      Löschen
  3. Super, der wird gleich am WE getestet, fehlende Zutaten sind schon besorgt....

    Danke!

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. ohhh mjammi, der sieht lecker aus !! Muss ich unbedingt auch mal testen ....

    Lieber Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe ihn gestern gebacken und er schmeckt wirklich sehr gut!
    Vielen lieben Dank für das Austüfteln dieses tollen Rezeptes!!!

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die fehlenden Angaben :-)) Der Kuchen ist super lecker...vielen Dank.
    Lieben Gruss von Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Mjam, ich liebe diesen Kuchen. Bei uns ein Evergreen. Der kann zu jeder Jahreszeit kommen und wird immer restlos verputzt :-)
    Schöne Bilderstrecke!

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen
  8. muss denn kein backpulver in den teig?

    AntwortenLöschen
  9. Ein top Rezept, habe den Kuchen schon mehrfach gebacken, er schmeckt allen. Heute mußte ich mal ein großes Lob übermitteln.
    Gruß Eine Oma

    AntwortenLöschen