Mittwoch, 28. Dezember 2016

glutenfrei im InterContinental Hotel auf Koh Samui, Thailand


Dieser Post und ein weiterer über die beiden Hotels die ich im Oktober auf meiner Koh Samui Reise besucht habe, sind leider im Weihnachtsvorbereitungsstress untergegangen. Während ich den gestrigen Abend, völlig erschöpft von der Weihnachtstfeierei, zum größten Teil auf der Couch verbracht habe, hatte ich auch endlich Zeit und Muse den Artikel fertig zu schreiben und die passenden Bilder hochzuladen. Das Fertigstellen hat mich wieder in Erinnerung zu schwelgen und an die zwei Wochen auf Koh Samui denken lassen.


Unsere 10-tägige Reise began im InterContinental Samui Baan Taling Ngam Resort für drei Nächte bevor es anschließend für eine Woche ins Four Seasons Samui ging. Nach 16 Stunden Anreise (mit zahlreichen Problemen beim Check-In und dem glutenfreien Essen an Bord, mehr dazu im Post über das Essen bei Lufthansa Premium Economy) endlich im Hotel angekommen, fand ich mich in der schönsten Empfangshalle wieder die ich je gesehen habe. Die nervige Anreise war sofort vergessen und ich voll und ganz in Urlaubsstimmung. 

Das InterContinental Samui hat eines der schönsten Ausblicke auf andere kleine Inseln (bekannt aus dem Film "The Beach" mit Leonardo DiCaprio, die Mädels unter euch wissen wovon ich rede). ;-) Deshalb habe ich das Hotel aber nicht gewählt, vielmehr wegen dem glutenfreien Essen und den tollen Reviews auf sämtlichen Portalen. Gutes glutenfreies Essen gehört für mich zum perfekten Urlaub dazu. Mehr dazu in meinen Top 5 Regeln für das glutenfreie Reisen. 

glutenfreies Essen
Eines der Gründe warum ich mich für dieses Hotel entschieden habe, war das Angebot von glutenfreiem Essen. Auf der Homepage standen bereits deklarierte Speisekarten zur Verfügung was mich nicht lange daran gehindert hat zu Buchen. Ich möchte im Urlaub nicht verzichten, ewig viel Zeit damit verbringen zu erklären wie welches Gericht mit welchen Zutaten und Bindemittel zubereitet wird, ich möchte einfach nur Urlaub und unbeschwert genießen. 
Genau das hat im InterContinental funktioniert. Ich musste mir keine Gedanken um das Essen machen. Die Speisekarten sind gekennzeichnet, das Personal ist ausgezeichnet geschult und das Essen gut. 
Ich halte mich mit meiner Begeisterung etwas zurück weil das zweite Hotel in dem wir auf Koh Samui waren doppelt oder vielleicht sogar dreifach so gutes glutenfreies Essen aufgelegt hat, was aber nicht bedeutet, dass es hier nicht auch ausgezeichnet war. 

Frühstück
Während unseres Aufenthalts war das Frühstück mein tägliches kulinarisches Highlight. Nicht nur weil es auf einen der schönsten Aussichtspunkten der ganzen Insel stattfindet, sondern auch wegen der unglaublichen Auswahl an warmen und kalten Speisen, Obst, Säften, Wurst und Käse, sowie zwei Sorten täglisch frisch gebackenes glutenfreies Brot und zwei Sorten süße Muffins. Von den Muffins habe ich vorrätig täglich 1-2 als Nachmittagssnack eingepackt.
 
Mittagessen
Wegen den hohen Temparaturen und der manchmal etwas drückenden Hitze hatten wir Nachmittags nur selten groß Hunger, eher Durst. Wir haben uns dafür beim Frühstück ausgetobt und am Abend, sobald es  etwas kühler wurde kam dann auch meistens der Hunger. So habe ich in drei Tagen nur einmal eine Portion Pommes am Strand gegessen und die restlichen Tage mich Nachmittags mit Wasser und Smoothies versorgt. 

Abendessen
Am ersten Abend sind wir so spät angekommen, dass wir ein weiteres Abendessen (neben dem im Flugzeug) haben ausfallen lassen. Am zweiten Abend haben wir dann im Restaurant am Strand gegessen und uns ganz klassisch für ein Reis- und Currygericht entschieden. Beim Bestellen hat das Personal uns versichert, dass die Speisen glutenfrei zubereitet werden.
Wenige Minuten danach kam normales Brot und ein Teller mit glutenfreiem Brot an den Tisch. Ich bin immer überglücklich wenn es auch glutenfreies Brot gibt, da hat es mich auch nicht gestört, dass das Brot der Rest vom Frühstück war. Dafür war es aber etwas angetoastet damit es nicht zu trocken ist. Dazu gab es in einem kleinen Schälchen Öl und etwas Essig. Was will man mehr?
Am letzten Abend hab ich mich dazu entschieden die Pizza zu probieren. Ja, nicht sehr landestypisch aber ich war Neugierig. Zugegeben, es war nicht die beste Entscheidung. Das lag aber weniger an der Pizza und mehr an meinen Erwartungen. Ich hab schon viele sehr gute glutenfreie Pizzen gegessen und mir hätte klar sein müssen, dass ich in Thailand nicht die beste glutenfreie Pizza finden werde. Egal, sie war ok und ich eine Erfahrung reicher und trotzdem satt.



Zimmer
Da es unsere Hochzeitsreise war bekamen wir ein tolles Upgrade auf eine Ocean Front Villa mit eigenem Pool, den wir aber nicht ein einziges Mal benutzt haben weil unser Zimmer direkten Zugang zum Strand hatte. Die kleine Villa war sehr schön eingerichtet, ziemlich groß und hatte alle was das Herz begehrt, ein großes bequemes Bett und ein riesen großes Badezimmer. 




Fitness
Ich mache so gut wie nie Sport und eigentlich erst recht nicht im Urlaub. Der Sportbereich im Hotel war jedoch so schön (und ich hatte Sneaker dabei), dass es mich tatsächlich dazu verleitet hat das Fitnessstudio zu besuchen. Ok, eines der Gründe dafür könnte sein, dass der kleine aber sehr feine Gym eines der schönsten Ausblicke überhaupt hat. Wenn ich zuhause so eine Aussicht hätte, würde ich auch öfters ins Fitnessstudio gehen. 
 


Hotelanlage
Das Hotel liegt wunderschön direkt am Meer in einer überaus gepflegten Anlage. Die Hotelanlage liegt im Südewesten von Insel Koh Samui umgeben von einer Kokosnuss-Plantage. Durch die etwas erhöhte Lage hat man einen wundervollen Blick auf das Meer und den 2,5 km langen abgeschlossen Sandstrand, vor dem ein Korallenriff liegt. Das Hotel hat mehrere Pools aber ich entschied mich für eine Liege am Strand (wo es im übrigen auch einen riesen großen Pool gab). 
Der Strand war jedenfalls wunderschön, bei Sonnenschein war das Wasser fast Türkis anstatt Blau, einfach atemberaubend. Die gemachten Liegen hatten alle einen kleinen Knopf der beim Drücken innerhalb weniger Minuten einen Hotelmitarbeiter erscheinen ließ bei dem eine Bestellung für Essen oder Getränke aufgegeben werden konnten. Unglaublich!




Ähnliche Artikel:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen