Samstag, 17. Juni 2017

glutenfreies Blogger Wochenende in Scuol


Seit knapp vier Wochen bin ich aus Australien zurück und würde am liebsten sofort morgen zurück fliegen. Zum Glück hatte ich schon vor dem Urlaub die nächste Reise nach Scuol (im Engadin) über das Pfingstwochenende geplant. Für ein Bloggertreffen hat uns Philipp vom Tourismusverband Engadin (Scuol, Samnaun und Val Müstair) zu einem gluten- & laktosefreien Wochenende in Scuol eingeladen.
Das besondere an Scuol ist die Tatsache, dass es sehr, sehr Zöli-freundlich ist. Das weiß ich weil ich bereits das dritte Mal im Engadin war. Zuletzt im Winter 2016 als wir zwei Tage im Hotel Silvretta in Samnaun und auf den Pisten verbracht haben. Das glutenfreie Angebot ist für die "kleine" Gegend ein wahres Paradies. Auch dieses Mal hat es uns (trotz nicht ganz tollem Wetter) trotzdem wieder unglaublich gut gefallen. 


Die Mischung aus der frischen Engadiner Luft, der netten Gesellschaft und dem glutenfreien Essen waren die richtige Mischung für ein super Wochenende. Vielen Dank an Philip (für die Organisation) und die weiteren Blogger, es hat viel Spaß gemacht mit Euch! Mit dabei waren übrigens Nora und Ralph von Begluno, Silvia und Reto der IG Schweiz, Silvan von Glutenfreiewelt, Fabienne von Freiknuspern, Anna von Glutenfrei um die Welt, Nicole vom glutenfreien Weihnachtsmarkt und Martin von Boncibus - den ich schon seit Beginn meines Blogs "virtuell" kenne und an diesem Wochenende endlich persönlich kennenlernen durfte.





TAG 1
Weil es der erste Ferientag in vielen Bundersländern und gleichzeitig Pfingsten war, hat unsere Anreise nach Scuol anstatt 5 eher gute 8,5 Stunden gedauert und damit haben wir direkt die ersten zwei Stunden Programm - eine kulinarische Dorfführung - verpasst. Als wir dann aber (eeeeeeendlich) im Hotel Bellaval angekommen sind, wurden wir herzlichst im Hotel empfangen und waren innerhalb von 5 Minuten eingecheckt und auf unserem Zimmer, welches einen perfekten idyllischen Ausblick auf die Berge hatte.
Nach einem kurzen Sparziergang um das Hotel fand ein gemeinsames (gluten- & laktosefreies) Abendessen im Hotel statt. Das 5-Gänge Menü hat meine Erwartungen allemal übertroffen, von glutenfreiem Bier, bis hin zu glutenfreiem Brot war für das leibliche Wohl durchaus gesorgt. Nach diesem kulinarischen Auftakt und Kennenlernen der Blogger-Truppe hab ich mich umso mehr auf den 2. Tag gefreut.





TAG 2
Am zweiten Tag ging es mit einem Frühstück im Hotel Bellaval los bevor wir nach einer kurzen Fahrt mit der Bergbahn das schöne Scuol von oben bewundern durften. Die Aussicht war (trotz Nebel) gigantisch und sah aus wie gemalt. Hinter der Kulisse haben wir uns im Restaurant La Motte für ca. 2 Stunden über diverse Bloggerthemen ausgetauscht bevor es auch schon mit der zweiten Mahlzeit weiterging. Hier wurden wir mit einem komplett gluten- und laktosefreien fünf Gänge Menü verwöhnt. Danach war ich so unglaublich satt, dass ich mir niemals hätte vorstellen können in den nächsten Tagen nochmal zu essen. 

Wir kugelten uns also mit der Bahn wieder zum Hotel wo es nach einer kurzen Pause und einem kleinen Spaziergang weiter zür Küchenparty ging. Hier hat jeder von uns ein anderes Gericht gebacken oder gekocht. Somit hatten wir am Ende ganz viele Leckereien wovon wir über den Abend hinweg doch erstaunlich viel verdrückt haben. 

Ganz zum Schluß gab es noch ein tolles Goody Bag der zahlreichen Sponsoren (Meierbeck, Semper, coop free from, Buitoni, Morga, Züger Frischkäse, Schär und Leisi - Dank denen ich jetzt ein endlich ein Pizzablech besitze). An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an Philipp, dem Hotel Bellaval & Restaurant La Motte und natürlich das wunderschöne Engadin. Mehr Infos über das glutenfreie Essen im Engadin gibt es auf der Engadiner Homepage.






Ähnliche Artikel:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen