WERBUNG

Montag, 12. November 2012

REZEPT: glutenfreie Nougatkipferl

Die glutenfreien Nougatkipferl haben beim diesjährigen Plätzchenvoting letzten Monat den dritten Platz für sich gewinnen können. Eigentlich bin ich persönlich gar kein großer Nougatfan, sodem war ich doch etwas weniger motiviert die Plätzchen auszuprobieren. Nachdem ich mir aber letztes Jahr eine praktische Kipferlform (erhältlich z.B. über amazon für ca. €10) zugelegt habe, damit geht es einfach so viel schneller, habe ich mich einfach Mal an einem Rezept probiert. Jetzt verstehe ich auch die Bronzemedaille für die Nougatkipferl, die sind so lecker und auch noch super einfach in der Zubereitung.

ZUTATEN
200g glutenfreies Mehl
1/2 TL Backpulver                      
100g Nougatmasse  
100g weiche Butter
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker oder Mark einer Vanilleschote    
1 Prise Salz                     
100g dunkle Kuvertüre

ZUBEREITUNG
Alle Zutaten (außer die Kuvertüre) zu einem Teig verkneten und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Letztes Jahr habe ich mir bereits eine Form für Vanillekipferl gekauft, womit sich die Kipferl kinderleicht verteilen lassen und nach dem Backen ohne Probleme wieder lösen. Mit einem Teifschaber ist ein komplettes Blech in ein paar Minuten fertig für den Backofen. Für ca. 8 Minuten auf 180° C backen und anschließend abkühlen lassen. Jetzt die Kuvertüre langsam in einem Wasserbad schmelzen und die Kipferl jeweils mit den zwei Enden in die Schokolade tunken. Auf einem Gitterrost abtropfen lassen.








noch mehr glutenfreie Plätzchen Rezepte:


3 Kommentare:

mitohneGourmet hat gesagt…

Hier stehen die klassischen Vanille Kipferl ganz hoch im Kurs, aber ich denke, die hier werden beim nächsten Schwung nochmal mitgebacken *_*

Judith hat gesagt…

Habe die Nougatkipferl jetzt zweimal gebacken, einmal nach diesem Rezept und einmal etwas abgewandelt (plus 100gr Zucker), beim zweiten Mal war der Teig leckerer aber trotzdem fallen sie nach dem Backen auseinander, lecker aber bröselig, irgendwelche Ideen?

Katie hat gesagt…

Hallo Judith, bei dem Teig ist es ganz wichtig, dass er mind. 1 Stunde im Külschrank ruht. Wenn der Teig zu warm in den Ofen geht, werden die Kipferl nix und bröseln wie Du beschrieben hast. Ansonsten kann ich Dir die Kipferlform die ich seit 2 Jahren benutze, nur ans Herz legen. Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...