Sonntag, 26. Februar 2017

REZEPT: glutenfreie Schokotarte (Tarte au Chocolat)


Für einen Schokoliebhaber wie mich ist eine Schokotarte (die sich aus wenigen Zutaten in eine fantastische Tarte au Chocolat verwanden lässt) absolut Bestandteil meiner glutenfreien Rezeptsammlung. Nun gibt es verschiedene Varianten eine Schokotarte herzustellen. Die kassischste Methode ist eigentlich einen gebackenen Mürbeteig mit einer Ganache aus dunkler Schokolade zu füllen. Wir machen das ein kleines bisschen vereinfacht indem der Schokoteig direkt in die Tarteform* gefüllt wird, ohne Mürbeteig. Erstens weil es schneller geht und zweitens weil es mindestens genauso lecker schmeckt! Habt ihr eine spezielle Art eine Tarte au Chocolat zu backen? 

*Eine Tarteform kann übrigens auch als Quicheform genutzt werden - hier ist der Mürbeteig allerdings nicht optional! ;-)


Rezept für glutenfreie Schokotarte (Tarte au Chocolat)

ZUTATEN
200g Butter oder Margarine
200g Zartbitterschokolade
100g Puderzucker
4 Eier
3 EL glutenfreies Mehl oder Speisestärke
2 EL Kakao
1 Prise Salz
Beeren für etwas Deko

ZUBEREITUNG
Die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier, Salz, Puderzucker und Vanillezucker zu einer hellen Masse aufschlagen. Die Schokobutter langsam unter Rühren dazugeben und unterschlagen. Das Mehl, Kakao und Speisestärke in einer separaten Schüßel vermischen und langsam (löffelweise) mit dem Rest verrühren. Die Tarteform (hier: amazon) einfetten, bemehlen und den Teig einfüllen. Im Backofen auf 180°C für ca. 20-25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, nach Belieben mit Puderzucker bestreuen und/oder Obst verziere. 



Weitere glutenfreie Rezepte:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen