WERBUNG

Freitag, 30. Dezember 2016

glutenfrei im Four Seasons Hotel auf Koh Samui, Thailand


Das ist der (vorerst) letzte Post über meinen glutenfreien Urlaub auf Koh Samui. Hoffentlich ergibt sich irgendwann für mich nochmal die Gelegenheit nach Koh Samui zu fliegen weil es mir unglaublich gut gefallen hat, besonders in diesem Hotel. Von den insgesamt 10 Tagen waren wir zunächst drei Nächte im Intercontinental Samui und die restliche Zeit im Four Seasons Samui – welches auf etlichen Hotelbewertungsportalen als das beste Hotel auf Koh Samui angepriesen wurde. Dementsprechend war es auch nicht gerade günstig, aber es war ja unsere Hochzeitsreise.

Seitdem ich Zöli bin hatte ich das große Glück schon in zahlreichen Hotels mit glutenfreiem Angebot übernachten zu dürfen wie z.B. glutenfrei auf Bali oder Anfang des Jahres glutenfrei Ski fahren in Samnaun. Schon oft wurde ich in Hotel mit deren glutenfreiem Angebot unglaublich positiv überascht. Was ich aber in Koh Samui erlebt habe war absolute Spitzenklasse, dass mir heute noch das Wasser im Mund zusammenläuft wenn ich nur daran denke. Es war mit Abstand das beste glutenfreie Essen was ich jemals in einem Hotel gegessen habe, was ich von einer kleinen thailändischen Insel so nicht erwartet hätte.

Unser Aufenthalt im Four Seasons Samui war eine der schönsten, wenn nicht DER schönste Urlaub den wir je gemacht haben. Dazu beigetragen haben ganz klar das glutenfreie Essen, der wunderschöne weiße Strand, das blaue und warme Meerwasser, die Hotelanlage sowie die schönen Zimmer aber auch der erstklassige Service. hrend unseres Aufenthalts habe ich kein einziges Mal ein „NEIN“ gehört – lediglich bspw. „Wir bedauern, dass wir ihnen heute Abend keine glutenfreie Pizza anbieten können, gerne aber morgen.“

glutenfreies Essen im Four Seasons Samui
Oft ist es so, dass ich im Urlaub darauf achte ein Hotel ausfindig zu machen welches glutenfreies Essen anbietet. Das macht den kulinarischen Teil des Urlaubs wesentlich entspannter. Auf der Homepage des Four Seasons Samui standen keine genauen Infos zu glutenfreier Kost, nur dass es möglich ist Allergien zu berücksichtigen. Also schrieb ich das Hotel an ob glutenfreie Kost für Frühstück, Mittag- und Abendessen machbar ist. Als Antwort bekam ich lediglich ein „Ja, das ist möglich“. Diese Aussage ist dem was ich vor Ort genießen durfte keineswegs gerecht. Keineswegs!



Frühstück
Der Tag beginnt mit einem Frühstück auf dem höchsten Punkt im Resort mit Blick auf das Meer und einem riesen großen Buffet UND einer kleinen Ecke gekennzeichnet mit den Worten „gluten-free food“ mit ausschließlich glutenfreiem Brot und süßen Teilchen die alle SELBSTGEMACHT sind und jeden Tag variieren. Ich war ja schon von dem frischgebackenen glutenfreien Brot im Intercontinental Samui beeindruckt, aber das HIER war auf einem ganz anderen Level. Das glutenfreie Frühstücksbuffet im Four Seasons hat sich vier Tage lang NICHT wiederholt. Wenn das nicht schon genug wäre gibt es auch noch eine Speisekarte zusätzlich zum Buffet (und im Preis inbegriffen) von der ich bspw. Pancakes bestellt habe und ganz blöd gefragt habe ob diese auch glutenfrei zubereitet werden können, Antwort: „Selbstverständlich“. Dazu gab es wahlweise noch selbstgemachtes Nutella Mousse, natürlich ebenfalls glutenfrei. Dass ich davon beeindruckt war, wäre eine Untertreibung.




Mittagessen
Wenn ich im Urlaub bin und groß gefrühstückt habe, brauche ich eigentlich kein großes Mittagessen. Besonders nicht in den Tropen wo die Nachmittagshitze gerne Mal den Nachmittagshunger vertreibt. Die Mittagskarte am Strand als auch in den beiden Restaurants haben weithaus mehr hergegeben als in den folgenden Bildern sichtbar, aber die Sandwiches auf dem glutenfreiem Brot waren einfach soooooo gut da konnte ich nicht anders. An zwei Tagen haben wir das Mittagessen ausfallen lassen weil wir einmal großes Beach Barbecue gemacht haben was schon früh anfing und am zweiten Tag haben wir statt Mittagessen einen Afternoon Tea gemacht. 



Afternoon Tea
Wie oben schon erwähnt haben wir an einem Tag das Mittagessen ausfallen lassen und das Afternoon Tea Angebot genutzt. Wir haben uns natürlich erst dafür entschieden als ich die Bestätigung bekam, dass es auch glutenfrei möglich ist. Die Tea Time wurde nicht klassisch auf einer Etagère angerichtet sondern auf einem Stück Holz welches an einen Pilz erinnern soll. Es sah jedenfalls spektakulär aus und hat das Erlebnis hat mich völlig eingenommen. Geschmacklich war es mehr als ich mir jemals erhofft hätte. Bei der Zusammenstellung hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht wie die einzelnen Komponenten zusammenpassen können. Was mir besonders in Erinnerung geblieben ist sind das Frucht Sushi und der mit flüßiger Schokolade gefüllter Lollipop, alles selbstgemacht. Wahnsinn. Ein absolutes 100% empfehlenswert. Der Afternoon wird im gleichen Restaurant Koh Thai wo es auch das Frühstück gibt serviert, ganz oben auf dem Resort mit wundervollem Ausblick auf das Meer.



Abendessen
Das Abendessen war mindestens genauso gut wie das Frühstück, Mittagessen und alle anderen Mahlzeiten. Wir haben hauptsächlich im Restaurant Pla Pla am Strand zu Abend gegessen weil es einen wunderschönen Blick aufs Meer und eine herrliche Brise hatte. Was auch nicht geschadet hat, war das glutenfreie Brot was es jeden Abend frisch (oder vom Frühstück übrig) mit etwas Essig und Öl als Starter gab. Außerdem hat uns hier die Speisekarte sehr gut gefallen weil es einen guten Mix aus größeren Hauptspeisen aber auch vielen Vorspeisen wovon wir an mehreren Tagen jeweils 1-2 pro Person bestellt haben anstatt einer großen Mahlzeit. 




Ähnliche Artikel:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen