WERBUNG

Freitag, 3. November 2017

glutenfrei im Intercontinental Fiji 


Im letzten Reisebericht habe ich Euch unsere 5-tägige Reise nach Fiji kurz angedeutet und heute gibt es etwas mehr Details über das erste Hotel in dem wir für zwei Nächte übernachtet haben, dem Intercontinental Hotel Fiji. Wir haben uns erneut für die ihg-Kette entschieden weil es bisher mit dem glutenfreien Essen auf Koh Samui und in Melbourne auch ganz gut geklappt hat. Fiji stellt beide bisherigen Hotels in den Schatten denn ich bekam hier glutenfreies frisch Brot gebacken was mich geschmacklich umgehauen hat. Wie unglaublich ist das und warum geht das nicht bei uns? 


Nach über zwei Wochen auf Erlebnisreise in Australien war auf Fiji etwas mehr Entspannung angesagt. Nicht ohne Grund findet man auf Fiji alle möglichen Souvenirs bedruckt mit "Don't stress me, I'm on Fiji Time". 

Das Hotel liegt ca. 1 Stunde vom Flughafen entfernt. Die Zeit im Auto verging aber wie im Flug und schon waren wir am anderen Ende der kleinen Insel angekommen und wurden sehr herzlich empfangen. Nach einem schnellen Check-In wurden wir inkl. Gepäck per Golfcart zu unserem Zimmer gefahren. Das Zimmer war groß, sauber, sehr schön eingerichtet (u.a. mit Badewanne auf der Terrasse) und hatte einen direkten Blick auf die schöne Lagune. Zudem wartete noch eine Obstschale, Fiji Wasser und eine Flasche Sekt auf uns. Paradiesisch. 

 


Am ersten Abend sind wir der Einladung zur Happy Hour mit traditionellen Fiji Tänzern gefolgt und wurden während dessen vom Küchenchef besucht. Er wollte uns persönlich kurz empfangen und mir versichern, dass das Personal in jedem Restaurant geschult ist und das ich in allen Restaurants im Hotel glutenfreie Speisen auf der Karte (teilweise waren die sogar mit GF gekennzeichnet) finden werde. Das fand ich sowas von beeindruckend und beruhigend zugleich. Ab jetzt hieß es nicht nur entspannen sondern auch genießen. 


glutenfreies Abendessen im Navo Restaurant

Nach der Happy Hour ging es dann zum Abendessen in das Restaurant Navo, geleitet von Chef Leon Hatton-Jones der unser vorher begrüßte. Das Restaurant war zwar sehr modern eingerichtet und trotzdem kam Inselfeeling auf. 
Die Küche hat sich von Anfang bis Ende unglaublich viel Mühe gegeben uns, und ganz besonders mir, ein wirklich unvergessliches kulinarisches Erlebnis zu bieten. Das ist Chef Leon und seinem Team an diesem Abend auch gelungen. Der Service war hervorragend und das Essen ausgezeichnet. 
Es fing an mit glutenfreiem Brot, worüber ich mich immer freue weil es so selten passiert. Danach gab es ein Mangosorbet als Gruß aus der Küche, ging weiter mit einer Vorspeise aus Krabben und Avocado, gefolgt von dem besten Thunfisch den ich je gegessen habe bis hin zu einer für uns speziell zusammengestellten Dessertteller bestehen aus Leckereien der hauseigenen Patisserie. Das war es aber noch nicht. Zum krönenden Abschluß bekamen wir jeder noch einen Kaffee und kleine Pralines. Das war der Innbegriff von einem perfekten Abendessen auf Fiji. 

gluten-free foodgluten-free


glutenfreies Frühstück im Sanasana Restaurant

An unserem ersten Morgen war ich super gespannt wie die glutenfreie Auswahl beim Frühstück aussehen wird und konnte es kaum abwarten loszulegen. Es gab alles was ein Frühstücksherz begehrt, ganz viel frisches Obst, Eier nach Wunsch, frische Säfte nach Wunsch gepresst, Marmelade (sogar glutenfrei gekennzeichnet) und natürlich frisch gebackenes glutenfreies Brot, Muffins und Müsli. 
Es gab aber für mich nicht nur das Brot am Buffet sondern noch ein weiteres Brot was mir unaufgefordert an den Tisch gebracht wurde. Stimmt. Da war doch was. Das hatte ich ganz vergessen. Am Vortag hatte Chef Leon beiläufig beim Abendessen erwähnt, dass er mir noch ein richtig tolles frisches Brot backen wird, das aber etwas dauern würde bis er das Mehl geliefert bekommt was er dafür benötigt. Das Brot war der absolute Hammer und ich konnte mein Glück kaum fassen. Ich esse frisch gebackenes glutenfreies Brot auf Fiji. Ist das ein Traum? 

gluten-free breakfast

glutenfreies Mittagessen im Toba Bar & Grill Restaurant

Wenn man das Frühstück wie wir in vollen Zügen ausnutzt und Nachmittags am Pool mit kostenlosem frischem Obst verwöhnt wird, tritt der große Hunger bei mir meist erst gegen Spätnachmittag ein. Gegen den Durst hab ich eine frische Kokosnuss getrunken und mir noch eine glutenfreie Pizza gegönnt - hätte auch Salat gegeben, aber im Urlaub darf man das! :-) 

gluten-free menu

glutenfreies Frühstück im Navo Restaurant

Am zweiten Tagen haben wir uns für Frühstück im Restaurnat Navo (vom ersten Abend) entschieden mit direktem Blick auf das wunderschöne Wasser mit herrlicher Meeresbrise. 
Obwohl es hier eine kleinere Frühstücks-Auswahl wie im anderen Restaurant gab, gab es trotzdem alle glutenfreien Sachen wie Brot, Muffins, etc. Hier gab es neben der Buffetauswahl aber auch noch ein À la carte Menu auf dem ein frisches Krabben-Omelett stand und ich nicht widerstehen konnte. 


Danach hieß es Abschied nehmen und schweren Herzens das wunderschöne Resort verlassen um die Reise zu unserem nächsten Ziel aufzunehmen, dem Fiji Castaway Island Resort. Wer noch mehr glutenreie Reise-Inspiration sucht, wird eventuell auf der "glutenfrei auf Reisen" Seite fündig.


Noch mehr Eindrücke vom Intercontinental Resort Fiji: 




Ähnliche Artikel:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen