WERBUNG

Freitag, 9. Januar 2015

REZEPT: glutenfreie Windbeutel

 
Mit dem vor kurzem vorgestellten Rezept für glutenfreien Brandteig lassen sich tolle Backklassiker wie z.B. Windbeutel (in Österreich als Brandteigkrapferl bekannt) zaubern. Wenn ich mich nicht täusche bestehen klassische Windbeutel aus Brandteig gefüllt mit Sahne. Nachdem der Brandteig so gut gelungen ist, war ich hochmotiviert die Windbeutel mit eingekochten Kirschen noch etwas auzupeppen. Im Sommer würde ich die Beutel mit Vanillesahne und Erdbeeren füllen. Welche Füllung mögt ihr am liebsten in Windbeuteln?

ZUTATEN Für den Teig: 
250ml Wasser  
75g Butter oder Margerine
1 Prise Salz  
1 TL Zucker  
150g glutenfreies Mehl  
50g Speisestärke
5 Eier
1 Messerspitze Backpulver 
Für die Füllung:
1 kleines Glas Sauerkirschen
15g Speisestärke
1 Becher Schlagsahne
1 Packung Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
Puderzucker

ZUBEREITUNG FÜLLUNG
Sauerkirschen in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Speisestärke in einem Glas mit ca. 4 EL vom Kirschsaft andicken und zu den restlichen Kirschen geben, nochmal kurz aufkochen lassen. Die Sahne mit dem Sahnsteif und Vanillezucker steif schlagen und kalt stellen. 

ZUBEREITUNG TEIG
Den glutenfreien Brandteig nach Anleitung zubereiten. Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf das Backblech mit Backpapier ausgelegt spritzen und für ca. 20 Minuten auf 190°C backen. Während der Backzeit vermeiden die Backofentür zu öffnen, sonst fällt das Gebäck wahrscheinlich zusammen. Sofort nach dem Backen mit einem Zahnstocher ca. 3 Löcher in jedes Teil stechen damit die Luft rausziehen kann. Den Deckel abschneiden und das Gebäck auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Die unteren Hälften mit einem Teelöffel der Kirschen füllen, eine Schicht Sahne im Spritzbeutel auftragen und den Deckel wieder auflegen. Vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestreuen und fertig!

2 Kommentare:

realcorwin hat gesagt…

Rezept wie versprochen.

Brandteig Kekse
350ml Milch
75g Butter
1 Prise Salz
75g Zucker
3g Vanielzucker

Alles zusammen in einem Topf zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und sofort in einer Bewegung 350g Mix C (Kuchen und Kekse) Schär Mehlmischung hinzufügen. Gut und lange (bis nichts mehr am Topf klebt) alles auf dem noch warmen Herd zu einem glatten Teig verrühren. Warten bis der Teig kälter (etwa 50°C) wird. Jetzt Stück für Stück die einzelnen Eier mit einem Löffel in den Teig einarbeiten. Auf Konsistenz achten. Wenn der Teig gut glänzt und schon relativ flüssig wird, aufhören. Normalerweise reichen 4 Eier. Wenn nach 3 Eier der Teig schon fast soweit ist, vom 4. Ei nur Eigelb einarbeiten. Es kann auch passieren, das man 4,5 Eier brauchen wird. Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf das Backblech mit Backpapier ausgelegt spritzen (oder mit 2 kleinen Löffel arbeiten) und für 25-27 Minuten auf 190°C („unten und oben“) in der Mitte des Backoffen backen. Bis der Teig goldbraun wird.

Die Kekse sehen dann etwa so aus (diesmal mit 2 Löffel gemacht, darum nicht besonders schöne Formen :); auf das Bild konnten nur noch die Letzten warten, anderen wurden schenll weggefressen :) ):

http://ic.pics.livejournal.com/realcorwin/2793438/65719/65719_600.jpg

realcorwin hat gesagt…

Wichtig: 1,5%-Milch nehmen. 3%-Milch kann man 50:50 mit Wasser mischen.

Kommentar veröffentlichen