WERBUNG

Sonntag, 8. März 2015

REZEPT: Marmor-Madeleines


Heute scheinte den ganzen Tag die Sonne, der Himmel hätte blauer nicht sein können,  die Temparaturanzeige war zweistellig und die bunten Tulpen auf meinem Küchentisch brachten mich in frühlingshafte Backstimmung. Ich hatte Lust auf ein paar frische Madeleines, die auch glutenfrei in knapp 30 Minuten vorbereitet sind und nur wenige Minuten in den Ofen wandern müssen. Anstatt der klassischen Madeleines, probierte ich mich heute an glutenfreien Marmor-Madeleines. Dafür braucht man lediglich 2 EL Kakaopulver und beachtet einen kleinen Trick beim Befüllen der Madeleines Backform. Das Ergebnis ist fast ein bisschen besser wie ich mir glutenfreie Marmor Madeleines vorgestellt habe!

ZUTATEN:  
100g glutenfreies Kuchenmehl (hier: Schär Mix C)  
50g gemahlene Mandeln (ohne Schale)    
1/2 TL Backpulver  
120g Zucker  
120g Butter  
3 Eier  
1 EL Honig  
1 Prise Salz
2 EL Kakaopulver

ZUBEREITUNG:
Die Butter mit dem EL Honig in einem Topf schmelzen lassen und abkühlen. Jetzt die Eier und Zucker ca. 5 Minuten in einer Schüßel schaumig rühren. Das Mehl, Mandeln, Backpulver und Salz in einer separaten mischen und bei langsamem Mix-Tempo zur Eier-Zucker-Mischung reinsieben. Die Honigbutter dazugeben und verrühren. Die Madeleinesform einfetten und mit etwas Mehl auskleiden. Den Teig auf zwei Schüßeln aufteilen und in eine davon die 2 EL Kakaopulver einrühren. Falls der Teig sehr viel dickflüßiger ist als der helle Teig, können 1-2 EL Milch untergerührt werden. Jetzt 1 TL  vom dunklen Teig in die tiefe Mulde füllen und 1 TL hellen Teig in die Spitze füllen. Im vorgezeiten Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) für ca. 8 bis 10 Minuten backen. Wenn der Rand der Küchlein leicht braun ist, sind die Madeleines fertig. Ein paar Minuten abkühlen lassen und dann vorsichtig aus den Mulden nehmen. Wenn die Madeleines nicht mehr warm sind, mit Puderzucker bestäuben und servieren. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen