WERBUNG

Dienstag, 31. Oktober 2017

REZEPT: glutenfreie Kürbis-Mini-Guglhupf


Das verlängerte Wochenende nutze ich u.a. dafür ein paar neue Herbstrezepte auszuprobieren. Eines der glutenfreien Rezepte, was schon länger auf meiner To-Do Liste steht, sind diese Mini-Kürbis-Guglhupf Kuchen. Ich liebe diese Backform weil sie aus Silikon ist und die Küchlein dadurch nie kleben bleiben und deswegen immer hübsch aussehen. Die kleinen Förmchen sind außerdem praktisch weil man nicht immer einen ganzen Kuchen essen kann oder irgendwo eingeladen ist und nicht einen ganzen Kuchen mitbringen möchte. 
Man nehme also ein Kuchenrezept, halbiert es und füllt den Teig in kleine Guglhupfförmchen. Weil ich gerade wieder ziemlich viel mit Kürbis und Kürbispüree experementiere, gab es mein lecker Rezept für glutenfreien Kürbiskuchen in Mini-Größe. 



Rezept für glutenfreie Mini Kürbis Guglhupf


ZUTATEN
3 EL Kürbispüree (selbstgemacht oder gekauft)
100g Zucker
75g ungesalzene Butter
25ml Milch
2 Eier
75g glutenfreies Kuchenmehl
25g Mandeln
50g Speisestärke
1TL Backpulver
0,25 TL Salz
1 TL Zimt

ZUBEREITUNG
Das glutenfreie Kürbispüree nach Anleitung vorab zubereiten. Butter und Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl, Speisestärke, Salz, Mandeln und Backpulver vermischen und dem Rest löffelweise unterrühren. Zum Schluß das Kürbispüree einrühren. (In die Hälfte vom Teig habe ich noch Schokochips dazugegeben, das schmeckt so gut wenn die Küchlein aus dem Ofen kommen mit warmer Schoko im Kuchenteig.) Eine Backform einfetten, ggfs. mit Mehl bestreuen (besonders wichtig wenn es keine Silikonbackform ist) und den Teig einfüllen. Im Backofen auf 175°C für ca. 20-25 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.



Mehr glutenfreie Kürbis Rezepte:

1 Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Was für ein wunderbares Rezept :-). Hab sie heute nachgebacken und sie werden auf jeden Fall wieder auf den Tisch kommen.

Kommentar veröffentlichen