Sonntag, 13. März 2016

REZEPT: glutenfreie Karotten-Waffeln



In genau zwei Wochen ist Ostersonntag und während ich für das große Osterfrühstück noch auf der Suche nach neuen Ideen bin, habe ich als erstes glutenfreie Karotten Waffeln ausprobiert. Im letzten Jahr sind mir Kürbiswaffeln und Kürbispancakes ziemlich gut gelungen, weshalb ich davon ausgegangen bin, dass es mit Karotten auch funktionieren könnte. Mein klassisches Rezept für glutenfreie Waffeln habe ich etwas abgeändert und die Zutaten an die Zugabe der Karotten angepasst. Mit dem Ergebnis bin ich weitaus zufriedener als ich gedacht hätte. Die Waffeln waren trotzdem noch leicht süß, außen schön knusprig und innen noch weich. Mit Puderzucker oder Sahne sind die Karottenwaffeln nicht nur am Ostersonntag die perfekte Ergänzung für ein ausgiebiges Frühstück. 


ZUTATEN 
250g glutenfreies Mehl (hier: Schär Mix C für Küchen & Kekse) 
120g fein geraspelte Karotten 
120g weiche Butter 
100g Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker 
Prise Salz 
2 Eier 
2 TL Backpulver 
1,5 TL Zimt 
100ml Buttermilch

ZUBEREITUNG
Die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und das Salz ein paar Minuten schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Die geraspelten Karotten dazugeben. Das Mehl mit dem Zimt und Backpulver mischen. Jetzt das Mehl und die Milch abwechselnd unter die Karottenmasse rühren. Ab ins Waffeleisen - hier kann ich den Cloer 1621 Waffelautomat wärmstens empfehlen! 



Ähnliche glutenfreie Rezepte:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen