Donnerstag, 29. März 2018

REZEPT: glutenfreie Ostereier aus Kuchenteig

In ein paar Tagen kommt der Osterhase und so langsam kommt bei uns Osterstimmung auf. Letztes Jahr habe ich Ostern am Strand in Australien verbracht und wünschte ich wäre dieses Jahr wieder dort. Stattdessen verbringen wir Ostern im kalten Bayern und hoffen auf Sonnenschein und milde Temperaturen. Wer dem Blog schon etwas länger folgt wird mitbekommen haben, dass es bei uns jedes Jahr Osterlämmer in jeglicher Variation gibt – entweder klassisch, mit Karotten oder Eierlikör, oder sogar als Marmor-Variante. Egal wie, Osterlamm darf nicht fehlen. Dieses Jahr habe ich mir noch etwas Neues ausgedacht um den Ostertisch am Sonntag noch etwas aufzuhübschen. Wie wäre es mit bunten Ostereiern aus Kuchenteig? Das geht viel einfacher als gedacht dank diesen Ausstechförmchen die ich auf auf amazon gefunden habe. Die bunten Eier machen nicht nur was her auf dem Frühstückstisch sondern schmecken auch Dank meinem einfachen Rezept für Rührteig einfach nur genial. Was backt ihr für den großen Ostersonntag? 


ZUTATEN
200g Butter
200g Zucker
4 Eier
100g glutenfreies Kuchenmehl (hier: Mix It Mehl von Schär)
50g gemahlene Mandeln
50g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
Lebensmittelfarbe und ggfs. Deko
Puderzucker

ZUBEREITUNG
Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, die Eier nacheinander einzeln unterrühren bis eine cremige Masse entsteht. In einer separaten Schüßel die Mandeln, das Mehl, Backpulver und Salz gut vermischen und langsam zur Ei-Zucker Masse geben. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und glattstreichen. In einem auf 160°C vorgeheizten Backofen für ca. 40 Minuten backen. Nach ca. 15 Minuten Backzeit den Kuchen mit einem spitzen Messer der Länge nach in der Mitte etwa 1cm tief einschneiden. Den Kuchen mindestens eine Stunde abkühlen lassen und anschließend in der Mitte (horizontal) halbieren – siehe Bilder unten. Jetzt mit dem Ausstecher Eier aus den Kuchenhälften stechen; parallel die Lebensmittelfarbe mit etwas Wasser anrühren, Puderzucker dazugeben und cremig rühren. Die Kucheneier mit der Glasur nach Lust und Laune überziehen, trocknen lassen und genießen! 


1 Kommentare:

Marion hat gesagt…

Die sehen sehr lecker aus. Was ich bei sowas immer schade finde ist, das so viel Kuchen beim ausstechen übrig bleibt.

Kommentar veröffentlichen