WERBUNG

Dienstag, 26. September 2017

REZEPT: glutenfreie Marmor-Waffeln


Marmor-Waffeln stehen auf meiner glutenfreien To-Do Liste seitdem ich das Rezept für glutenfreie Schoko-Waffeln ausprobiert habe und es sich mehr als bewährt hat. Der Teig war trotz des Kakaos saftig, schokoladig und nach dem Backen außen schön kross. Warum also nicht klassischen Waffelteig mit Schokoteig kombinieren und eine Marmor-Waffel zaubern? Simsalabim, das hab ich dann letztes Wochenende ausprobiert und war mega begeistert vom Ergebnis!

Rezept für glutenfreie Marmor Waffeln


ZUTATEN 
300g glutenfreies Kuchenmehl (hier: Schär Mix C)
2 TL Backpulver
Prise Salz
2 Eier
2 TL Zucker
1 Pck Vanillezucker
40g Butter
2 TL Kakaopulver
300ml Milch + 1 EL Milch


ZUBEREITUNG
Zunächst die 40g Butter schmelzen. Kleiner Tipp: wer keine Mikrowelle hat, kann die Butter auch in eine Tasse oder kleine Schüssel geben, auf den Toaster stellen und nach ca. 2 mal 'toasten' ist die Butter geschmolzen. In die flüßige Butter den Vanillezucker geben und alles gut miteinander verrühren, ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

Während man auf die Butter wartet, kann man nebenbei die zwei Eier mit dem Salz schaumig rühren. Anschließend die Milch und die geschmolzene Vanillebutter dazugeben. In einer separaten Schüssel das Mehl, Backpulver und Zucker verrühren. Den Mehlmix nun löffelweise (um Klumpen zu vermeiden) mit dem Rest verrühren.

Die Hälfte vom Teig in eine separate Schüßel geben und mit dem Kakao und 1 EL Milch cremig rühren.

Während der Teig noch ein paar Minuten ruhen sollte, bis sich kleine Bläschen bilden, kann schon mal das Waffeleisen angeschmissen werden (ich benutze seit kurzem das Krups FDK 251 Waffeleisen.

Abwechselnd den hellen und dunklen Teig in das Waffeleisen geben und fertig backen!





Ähnliche glutenfreie Rezepte:


    1 Kommentare:

    Unknown hat gesagt…

    Hallo :)
    Wir testen gerade alle deine leckeren Waffel-Rezepte durch. Bei diesem Rezept hier sind wir jedoch gescheitert, weil unter Zutaten keine Buttermilch angegeben ist, im Text allerdings schon.
    Könntest du uns da bitte helfen, wieviel Buttermilch in das Rezept gehört?
    Vielen Dank für deine Rezepte und deine Hilfe!
    LG
    Kate

    Kommentar veröffentlichen