WERBUNG

Sonntag, 19. November 2017

REZEPT: glutenfreie Kürbis-Brownies


Während ich letztens die glutenfreien Kürbisbrötchen gebacken habe, ist bei der Vorbereitung dafür einiges an Kürbispüree übrig geblieben. Da ich damals einen ganzen Hokkaido Kürbis zu Püree gekocht habe, wurde der Rest davon in drei ca. 300g großen Portionen eingefroren. Im Herbst sehr praktisch wenn man gerne mit Kürbis kocht und backt und nicht jedes Mal einen Kürbis zerlegen möchte. Das perfekte Beispiel dafür sind diese glutenfreien Kürbis-Brownies die in unter einer Stunde fertig gebacken waren. Das war allerdings nur möglich weil ich schnell eine Portion Kürbispüree auftauen konnte und der Brownieteig ohnehin schnell zubereitet ist. Dabei rausgekommen ist ein tolles neues Rezept für die glutenfreies Herbstrezept Sammlung. 

Rezept für glutenfreie Kürbis-Brownies


ZUTATEN*
*Mengenangaben sind für eine Backform der Größe 27 x 25,5 x 5,5cm (hier: Zenker Brownie-Backform)

50g glutenfreies Mehl
20g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
50g Kakaopulver
130ml Pflanzenöl
2 Eier
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150g Kürbispüree
1/2 TL Salz

ZUBEREITUNG

Das Öl mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Die Eier einzeln dazugeben. Den Kakao, Backpulver, Mehl und die Speisestärke in einer separaten Schüßel verrühren und dem Öl-Zucker-Gemisch beigeben. Das Kürbispüree nach Anleitung zubereiten. (Da das Püree von einem Kürbis meist viel zu viel ist, frier ich im Herbst gerne mal ein paar Portionen in der TK ein.) Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Browniebackform geben und das Kürbispüree auf dem Teig verteilen. Mit einer Gabel leicht marmorieren und für ca. 20-25 Minuten auf auf 180°C backen. Abkühlen lassen und servieren.




Ähnliche glutenfreie Rezepte:


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen