Sonntag, 11. Dezember 2016

REZEPT: glutenfreier Spekulatius Käsekuchen


Zum 3. Advent habe ich eines meines Lieblings-Kuchenrezepte mit einer meiner Lieblingsplätzchen zusammengebracht und habe dabei ein klassisches Käsekuchen Rezept mit Spekulatiusboden verweihnachtlicht. Wer keinen glutenfreien Spekulatius selber backen möchte, greift ganz einfach zu fertigem glutenfreien Spekulatius z.B. von SchärEin Kuchenboden aus Plätzchen zuzubereiten ist mit wesentlich geringerem Aufwand verbunden als ein selbstgemachter Mürbeteig. Wer beim Käsekuchen nicht auf den Boden verzichten möchte, greift einfach zur Schummel-Variante. Es werden lediglich 200g Spekulatius (oder Butterplätzchen) und 80g Butter benötigt. Ein leistungsstarker Mixer hilft enorm dabei die Plätzchen ganz fein zu hacken und mit der Butter zu vermischen. Ich habe letztes Jahr einen Braun Multiquick Stabmixer geschenkt bekommen der so ziemlich alles kleinhackt, und will ihn seitdem nicht mehr missen. Danke an V. und R. dafür! 

Rezept für glutenfreien Spekulatius Käsekuchen

ZUTATEN
Für den Boden:
200g glutenfreier Spekulatius (hier: von Schär
80g Butter geschmolzen
Für die Füllung:
400g Magerquark
400g Quark 20%
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
1 EL Spekulatiusgewürz
100g glutenfreies Mehl
15g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

ZUBEREITUNG
Die Spekulatius Kekse in einen Plastikbeutel geben und kleinklopfen. Mit der geschmolzenen Butter in einem Standmixer verrühren. ODER die Butter über die leicht zerbröselten Kekse gießen, ein paar Minuten warten und die Keksbuttermasse ganz einfach mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse verarbeiten. Den Boden einer Springform (hier: Kaiser 26cm) mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten, den Keksteig in der Springform auslegen und für 20 Minuten im Kühlschrank kaltstellen. 
Für die Füllung zunächst die Eier trennen und das Eiweiss mit der Prise Salz steif schlagen. Die geschmolzene Butter mit dem Vanillezucker und Zucker cremig rühren. Die Eigelb nacheinander in den Teig rühren. Den Quark einrühren bis eine cremige Masse entsteht. In einer zweiten Schüßel das Mehl mit der Speisestärke, Backpulver und dem Spekulatiussewürz vermischen und unter die Quarkmasse rühren. Ganz zum Schluß das Eiweiß vorsichtig unterheben. Auf 170°C für ca. 65-70 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker und Zimt verzieren. 



glutenfreie Plätzchenrezepte:

2 Kommentare:

Emilie hat gesagt…

Oooohhh das klingt aber mega lecker <3

Viele Grüße,
Emilie
LA MODE ET MOI

Anonym hat gesagt…

Wie viel Gramm geschmolzene Butter kommt denn in die Füllung?

Kommentar veröffentlichen